Griechischer Nudelauflauf mit Hackfleisch und Blätterteig


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 03.03.2004 2321 kcal



Zutaten

für
4 Platte/n Blätterteig
2 Zwiebel(n)
100 g Speck, geräucherter
200 g Geflügelleber
1 EL Olivenöl
400 g Hackfleisch, gemischt
150 g Tomate(n), geschälte, (aus der Dose ohne Saft)
100 ml Hühnerbrühe
Salz und Pfeffer
400 g Nudeln (Makkaroni)
4 Ei(er)
100 g Parmesan, gerieben
1 EL Kondensmilch

Nährwerte pro Portion

kcal
2321
Eiweiß
89,97 g
Fett
143,57 g
Kohlenhydr.
160,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Blätterteig auftauen lassen. Zwiebeln abziehen und fein hacken. Speck klein würfeln. Leber putzen, abbrausen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Olivenöl erhitzen. Zwiebeln, Speck, Leber, Hack zufügen, braten. Tomaten und Hühnerbrühe dazugeben, ca. 15 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen. Abgießen, abtropfen lassen. Mit der Soße mischen.
Eier verquirlen, mit dem Parmesan unterheben. Eine Auflaufform fetten. 3 Teigplatten aufeinander legen, in Größe der Form ausrollen und diese damit belegen. Makkaroni einfüllen. Übrigen Teig ausrollen, auflegen, Teigränder andrücken. Mit Kondensmilch bestreichen und mehrmals mit einer Gabel einstechen. 60-90 Minuten backen. Evtl. mit Alufolie abdecken. Mit Thymian garniert servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

UOlesch

Hallo! Dein Gericht hat meinen "Männern" sehr gut gefallen. Ich soll es unbedingt nochmal machen. Ich hab die Leber weggelassen, dafür mehr Hackfleisch 500 g auch 500 g Makkaroni. Weil ich gern mehr koche, auf Vorrat. Vielen Dank für das leckere Gericht!

27.03.2013 19:18
Antworten
Kathinka04

Sehr Lecker!

31.10.2012 15:31
Antworten
Kochmamsell-Mati

Habe heute ebenfalls diesen leckeren Auflauf gemacht. Auch mit ein paar kleinen Änderungen....erst mal ohne Geflügelleber (war ein Fehler!!!!) aber mit 500g Hackfleisch. Auch mit weniger Nudeln, max. 200g, dazu ist´ne ganze Dose stückige Tomaten reingekommen-samt Flüssigkeit. Ach ja: Eine kleine Aubergine durfte auch noch mitfeiern ;0) Statt Hühnerbrühe habe ich 200ml Sahne mit Hühnerbrühe (Instant) gewürzt und 200g Feta mußten das Ganze abrunden. Nach 30 min im Backofen hatten wir einen feinen saftigen Auflauf den wir mit etwas Joghurt aufgefrischt haben. Fein wäre sicherlich auch Tzatziki gewesen...oder ein kleiner grichischer Salat...der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Was mir bei meiner Variante aber eindeutig gefehlt hatte, war die Geflügelleber!!! Die hatte ich nicht bekommen und ich glaube, dass eben die Leber den letzten feinen Kick ausmacht!!! Die werde ich beim nächsten Mal unbedingt dazugeben!!! Danke für das sehr leckere Rezept!!!! Wäre nie auf die Idee gekommen, Nudeln in einem Blätterteig zu verstecken ;0)

31.10.2011 17:36
Antworten
Eik0

N'abend! Super Rezept, hat richtig lecker geschmeckt. Hab allerdins die Leber weggelassen und Schweinegeschnetzeltes genommen. Fand auch die 60 - 90 Minuten im Ofen zu lang, hab den Auflauf nur ca. 30 Minuten drin gelassen und da es etwas trocken war einfach Ketchup mit dabei! :-) Ansonsten aber ein richtig leckerer Auflauf der auf jeden Fall nochmal gemacht wird! Danke für's Rezept! LG Vanessa

02.11.2008 19:08
Antworten
bewig

Hallo, habe heute diesen Auflauf gemacht. Allerdings habe ich nur 150 gr. Maccaroni ( die kleinen) genommen. 400gr. sind meiner Meinung zuviel. Gewürzt noch mit Kreuzkümmel und Thymian. Auch ich habe wie einige andere Feta anstatt Parmesan genommen. Wirklich lecker. Im Ofen nur 35 Minuten gebacken, da sonst zu trocken. (ist ja eigentlich auch alles schon gar bis auf den Blätterteig und die Eier). Was fehlte war irgendwie eine Soße. Muss da noch mal in mich gehen, ob mir da was einfällt. Auf jeden Fall ein Superrezept. Vielen Dank. Ute

21.10.2008 14:54
Antworten
RedChilli

Hm, lecker :-) Werde nur die Geflügelleber weglassen (Innereien ißt bei uns keiner) und den Parmesan evtl. durch Schafskäse ersetzen, finde ich "griechischer" ;-) LG RedChilli

12.11.2005 11:59
Antworten
bernsteinfieber

Das Rezept ist klasse. Hat super geschmeckt. LG bernsteinfieber

27.10.2004 13:54
Antworten
fridoline

Den Auflauf gabs Sonntags!Ich hab auch gleich Tymian und Oregano ins Fleisch getan! Ansonst hat er uns allen sehr geschmeckt LG.Fridoline

12.10.2004 10:25
Antworten
bernsteinfieber

Jaaaaaaaaaa das ist was nach unserem Herzen. Schon gespeichert. LG bernsteinfieber

01.09.2004 10:35
Antworten
Ottomar

Aah richtig hezhaft Griechisch.Wird in meine Rezeptur aufgenommen. Gruß Ottomar

16.03.2004 09:43
Antworten