Gebratene Rote Bete


Rezept speichern  Speichern

mit frisch geriebenem Parmesan

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 18.12.2010 371 kcal



Zutaten

für
3 Kugel/n Rote Bete, vorgegart
1 EL Öl, (Distelöl)
1 kleine Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 EL Parmesan, frisch gerieben
2 Prisen Salz und Pfeffer, aus den Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
371
Eiweiß
13,10 g
Fett
10,85 g
Kohlenhydr.
53,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Zwiebel und die Knoblauchzehen enthäuten und fein würfeln. Die Rote Bete-Kugeln würfeln.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch glasig anbraten. Jetzt die Rote Bete-Würfel dazu geben und unter Rühren ca. 10 Minuten weiter braten.

Zum Schluss kräftig mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken und mit dem geriebenen Parmesan bestäuben.

Zu diesem Snack reichen wir Roggenbrot oder -brötchen oder als Mahlzeit Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anuschka78

Oh Mann war das gut! Ich werde es nächstes Mal mit roher roter Bete versuchen, denn das Vorher-Weichkochen dauert halt schon ziemlich lang... Aber wenn man's macht wie bei rohgerösteten Kartoffeln, müsste es eigentlich gehen. Ich werde berichten 😉.

07.01.2020 14:18
Antworten
Torana

Hallo, dieses Rezept gab es heute das zweite Mal bei uns und müssen sagen: Einfach nur lecker! Wir haben noch Kartoffeln längs geviertelt und im Backofen gebacken. Hat sehr gut gepasst. LG

26.10.2019 18:42
Antworten
Nina2381988

Hallo. absolut köstlich. danke für das Rezept. Ich hätte noch Kartoffel über und hab sie gewürfelt mit angebraten. Sehr lecker! Foto folgt.

08.04.2016 20:56
Antworten
küchenhexe63

Hallo, toootal lecker kann ich(und meine Familie) dazu nur sagen, war erst etwas skeptisch denn bei uns kommen rote Beete nur kalt, also eingemacht auf den Tisch, aber dein rezept hat echt überzeugt.Das hat es bestimmt nicht das letzte Mal gegeben, habe übrigens Thunfisch und Kartoffelgratin dazugemacht....suuupi. Vielen Dank und liebe Grüße Babs

13.11.2015 09:15
Antworten
tantenirak

Hallo....... Danke für das schnelle und leckere Abendessen............das wir heute hatten :-) gab es mit Rührei.......köstlich. LG Karin

22.01.2015 21:57
Antworten
blacky278

Geeeeeeeeeeeeeeeeniaaaaaaaaaaaaaal! So leckere rote Bete hab ich noch nicht gegessen. Die ganze Family hat im wahrsten Sinne des Wortes rein gehauen. Super lecker! Ich hatte den Parmesan darüber gehobelt, das nächste Mal werd ich ihn auch reiben. gefällt mir besser. Volle Punktzahl für dieses Leckerchen! LG blacky278

09.01.2012 09:58
Antworten
gs_pe

das freut uns aber, dass es Euch so gut gemundet hat. LG gs_pe

15.02.2012 12:03
Antworten
Oleanna

Ich hatte noch 4 Rote Bete und da kam dieses Rezept genau richtig, ich hab allerdings keinen Käse genommen, denn der war schon in den Blumenkohlfrikadellen drin, und ich hab die Rote Bete in Olivenöl gebraten - einfach, schnell und lecker - alles weg :-) noch eine Scheibe Bauernbrot mit Salzbutter dabei und unser abendessen war perfekt! ach so: ich hatte frische Rote Bete, ich wickel vor dem Verarbeiten die Knollen ungeschält einzeln in Alufolie und gare sie dann 20-30 Minuten bei ca. 200 Grad im Ofen (kommt auch immer auf die Kugelgröße an und darauf wie der Ofen backt, ist ja von Ofen zu Ofen verschieden), dann abkühlen lassen und schälen. Grüße -Oleanna-

17.08.2011 23:23
Antworten
nüsschen03

Hallo, auf die Idee rote Beete zu braten wäre ich wohl nie gekommen... ...aber jetzt weiß ich es besser! Sehr lecker und ratz fatz fertig. Ich habe die rote Beete in dicke Scheiben geschnitten und dann gebraten, das Ganze angerichtet auf Feldsalat. Auf einer großen Platte stelle ich das auch sehr geeignet für ein Büffet vor. Danke und 4**** für dein leckeres Rezept LG Nüsschen

27.01.2011 18:49
Antworten
gs_pe

Hallo, es freute uns, das dieses "schnelle" Rezept bei Euch gut ankam. LG gs_pe

05.03.2011 04:44
Antworten