Bratapfel - Dessert


Rezept speichern  Speichern

die Festtage kalorienarm genießen

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 16.12.2010



Zutaten

für
500 g Magerquark
250 ml Joghurt 1,5%
1 EL Rosinen, eingelegte in Rum
1 Vanilleschote(n), Bourbon-, ausgekratzt
1 EL Mandel(n), gehackt
½ TL Zimt, gemahlenen
1 Spritzer Süßstoff, flüssig
2 Äpfel, (Winteräpfel)
1 Spritzer Calvados

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Den Quark mit 250 ml Joghurt, den Rum-Rosinen, dem Vanillemark und dem Zimt cremig rühren.

Die Äpfel schälen und entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen, die Mandeln und Äpfel hinein füllen und mit einem Spritzer Zitrone leicht anbraten. Danach mit einem Spritzer Calvados ablöschen und erkalten lassen.
Jetzt unter den vorbereiteten Quark heben und zum Durchziehen über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Tipp:
Die Dessert-Portion mit einer Apfelspalte oder einer Apfelschalen-Spirale dekorieren

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blauelfe1850

Das Rezept hat insgesamt etwa 888 kcal.

15.01.2021 19:19
Antworten
KochMaus667

Hallo gs_pe, das Bratapfel-Dessert gab es gestern bei uns zum Nachtisch. Sehr lecker und wird es in der nächsten Adventzeit öfter geben. LG Jutta

02.01.2015 16:50
Antworten
Happiness

Hallo Mmmh wirklich fein. Ich hab mir die Hälfte des ganzen Rezepts ins Büro mitgenommen - Mandeln hatte ich gehobelte, die habe ich separat angeröstet. Liebe Grüsse Evi

21.12.2013 09:35
Antworten
MausiBrausi483

Suuuuper Rezept und so einfach! 5 Sterne dafür. Hatte keinen Calvados oder irgendetwas anderes alkoholisches zum Ablöschen hier und hab in meiner Not die gebratenen Äpfel + Mandeln mit Milch abgelöscht. ;) War aber auch so total lecker. Danke dafür, das wird es garantiert dieses Jahr auch als Weihnachtsdessert geben.

07.11.2013 08:31
Antworten
FREIschnAUtze88

Hallo bin voll neu hier und wollt ma fragen was des mitn ablöschen auf sich hatt wegen der menge ich habe Amaretto zum ablöschen gewällt hatten in drei läden keinen Calvados. Hab vor das moin als nachtisch zu servieren. Vielen dank schon mal an alle die antworten . Tschüü mit Ü aus dem schönen Oberfranken

14.09.2013 15:54
Antworten
FREIschnAUtze88

Vielen Dank wieder was dazugelernt! So ich schwing ma den Kochlöffel und ab in die küche^^

04.11.2013 21:27
Antworten
zitronenengelchen

Danke für das einfallsreiche Rezept, habe es für meinen Freund gemacht und es hat ihm sehr gut geschmeckt. Ich habe jedoch den Alkohol vollkommen weggelassen und ebenfalls statt Süßstoff Zucker genommen Liebe Grüße :-)

04.12.2012 16:13
Antworten
Risala

könnte mir vorstellen, dass er statt mit Calvados auch gut mit Amaretto schmeckt :) oder gleich mit marzipan

01.10.2012 19:24
Antworten
Mausi0107

Schönes Rezept! Ich mag den Geschmack von Bratapfel mit Vanillesauce, aber ich mag gekochten Apfel mit Schale nicht so besonders, deswegen ist das eine schöne abgewandelte Form! Allein der Duft wenn man die Äpfel mit den Mandeln anbrät und dann ablöscht ist himmlisch! :) Ich habe aus Mangel an Calvados einen Apfel/kornlikör zum ablöschen genommen und richtigen Zucker statt Süßstoff ;) Empfelenswertes leckeres Dessert! Sehr schön für den Winter! :)

08.11.2011 14:49
Antworten
zueckerfee

Diese Bratapfel Füllung ist so unheimlich lecker! Ich hätte die ganze Füllung ohne den Apfel essen können. Werde ich auf jedenfall wiederhohlen!

13.01.2011 18:01
Antworten