Pellkartoffeln Rucki Zucki


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

blitzschnelles Rezept aus der Mikrowelle

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (346 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

6 Min. simpel 16.12.2010 212 kcal



Zutaten

für
6 m.-große Kartoffel(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
212
Eiweiß
5,58 g
Fett
0,04 g
Kohlenhydr.
44,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 6 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Minuten
Kartoffeln abspülen und nass in einen Gefrierbeutel geben. Den Gefrierbeutel mit einem Faden verschließen. (Nicht mit den dazugehörigen Clips verschließen, die enthalten Metall.) Mit einer Gabel, bzw. einem spitzen Gegenstand mehrere kleine Löcher in den Gefrierbeutel pieken.
Anschließend auf den Drehteller der Mikrowelle ohne Abdeckung geben und bei 750 Watt ca. 5-6 Minuten garen. Vorsichtig entnehmen, der Beutel ist sehr heiß.

Ich mache immer eine Garprobe, es kommt auf die Größe der Kartoffeln an, notfalls nochmal kurz nachgaren.

Als Beilage dann nach Belieben Kräuterquark, Hering usw. reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KlausMkocht

Ich mache Kartoffeln für mich nur noch in der MW. Ich habe eine Schüssel mit Garkorb für die MW für normale Salzkartoffeln, für Pell- oder Ofenkartoffel hat die MW sogar ein Automatik Programm. Ich mache das jetzt seit Jahren und bin vollauf zufrieden. Mit der Zeit kennt man die Garzeit und es gelingt auf den Punkt in wesentlich kürzerer Zeit als auf dem Herd.

02.03.2022 11:40
Antworten
JellyBelly123

Klappte bei mir am besten mit vorw. festkochenden Kartoffeln von kleinerer Größe. Ich musste mich aber an die richtige Wattzahl/ Zeit herantesten. Also, nicht gleich aufgeben. Und bitte...ich weiß nicht, wer sich das ausgedacht hat, aber es ist total egal, ib es 2, 3 oder 5 Kartoffeln sind, solange sie genug Platz im Beutel haben. Ein Ei allein braucht ja auch nicht weniger Kochzeit als 3 ..

11.02.2022 19:53
Antworten
Püppi58

Ja, man muss sich an die Einstellung herantasten und nicht gleich aufgeben. Die Kartoffelsorte, Anzahl ,Größe und Wattzahl bestimmen die Garzeit. Mittlerweile schlage ich den Gefrierbeutel nur noch um, ohne zu verschließen. Bei sehr großen Portionen sollte man abwägen, welche Garmethode effektiver ist.

14.02.2022 16:34
Antworten
conlupo

Das ist tatsächlich nicht egal, da die Strahlung der MW von der Masse aufgenommen wird. Sonst würde ein Kilo Gefriergut in der MW genauso schnell aufgetaut wie ein Brötchen :-) Bei Eiern im Eierkocher ist das (fast) egal, da immer so viel Hitze nachgeliefert wird, dass das Wasser kocht. Anlaufzeit ist aber auch dort etwas länger. Im Wassertopf ist es egal, das das Wasser deutlich mehr Masse hat als zwei oder drei Eier.

15.06.2022 17:38
Antworten
Püppi58

Das liegt wahrscheinlich an der Wattzahl und entsprechenden Zeitwahl für das Gesamtgewicht der Kartoffeln. Wenn die Kartoffelportion größer ist als im Rezept, ist die Garzeit entsprechend anzupassen. Die Kartoffelsorte ist bestimmt auch ausschlaggebend für das Ergebnis. Schade, das Ihr Ergebnis nicht befriedigend war. Die Ursache liegt nicht an der Anleitung, was die vielen Bewertungen hier bestätigen.

05.02.2022 19:17
Antworten
Benesch

Hallo, passiert nichts in der Mikrowelle mit diesem Gefrierbeutel? Danke schön! LIebe Grüße Silvia

27.12.2010 15:30
Antworten
Püppi58

Der Gefrierbeutel muss wie beschrieben mit einem spitzen Gegenstand eingepiekt werden, so das kleine Löcher entstehen. Es klappt super, meine Kollegen sind auch alle begeistert. Gutes Gelingen ! LG Püppi

27.12.2010 16:24
Antworten
Püppi58

Hallo, schön das es Euch auch gefällt. Ja, das geht super schnell, spart Zeit und schont den Geldbeutel bei den Strompreisen :-) LG Püppi

20.12.2010 13:16
Antworten
Milly07

Finde ich auch...so was von fix...das mach ich jetz nur noch so...Danke für den Tipp!! LG Milly

19.12.2010 22:53
Antworten
spunk3

Super Tip. Gerade wenn man sich auf der Arbeit was frisches und warmes zubereiten will.klappt auch SUPER.Dafür fette 5* Grüße von spunk3

19.12.2010 21:48
Antworten