Bewertung
(42) Ø4,48
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
42 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.03.2004
gespeichert: 1.381 (0)*
gedruckt: 6.460 (16)*
verschickt: 114 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.10.2003
3.594 Beiträge (ø0,7/Tag)

Zutaten

8 EL Öl (Sonnenblumenöl)
8 EL Balsamico
1/2 Tüte/n Mandel(n) (Splitter)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Honig
1 EL Senf
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einer Pfanne Sonnenblumenöl erwärmen, die Mandelsplitter dazugeben und goldbraun rösten. Knoblauchzehe dazupressen. Pfanne kurz vom Herd nehmen, ablöschen mit Balsamicoessig.
(Nehmt unbedingt den Kopf zur Seite, denn der aufsteigende Essigdampf raubt euch kurzfristig den Atem)
Dann den Honig und den Senf einrühren, salzen, pfeffern und auf ganz kleiner Flamme die Soße warm halten.
Wenn die Soße zu sehr abkühlt, wird sie relativ sämig, man muss es einfach gefühlsmäßig ausprobieren.
Verschiedene Salate - gerne auch gemischt - auf dem Teller anrichten, am besten eignet sich Feldsalat, Rucola oder auch Frissee, die Salatsoße über dem Salat verteilen und gleich essen, weil der Salat durch die warme Soße relativ schnell zusammenfällt.
Mengenmäßig ergibt das Rezept nicht viel Soße, aber sie ist relativ konzentriert und schmeckt einfach IRRE GUT !!!!