Aufstrich
Frühstück
gekocht
Lactose
Trennkost
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegane Dulce de leche

Auch perfekt für das SiS - Frühstück

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 14.12.2010 3403 kcal



Zutaten

für
1 Liter Sojamilch (Sojadrink) (Soja-Drink oder Soja-Reis-Drink)
200 ml Sahne (Soja-)
400 g Zucker
1 Vanilleschote(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
3403
Eiweiß
162,63 g
Fett
116,54 g
Kohlenhydr.
409,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Sojamilch, -sahne und Zucker in einen großen Topf geben. Die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen, das Mark herauskratzen und mit der Vanilleschote in den Topf geben. Aufkochen und ca 60-90 Minuten köcheln lassen.

Die Dulce de leche ist fertig, wenn sie schön braun und zähflüssig ist. Gibt man einen Teelöffel von der Masse auf eine Untertasse, sollte sie bei leichtem Kippen langsam herunterlaufen.

Die fertige Dulce de leche in heiß ausgespülte Gläser geben und abkühlen lassen.

Ich bekomme aus den angegebenen Mengen ca ein halbes Kilo Aufstrich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kth0815

Bitte nicht wie ich den Fehler machen und die Dulche zu lange einkochen zu lassen - gibt dann eher festes Toffee. Das ist zwar auch sehr lecker, kann aber nur aus dem Glas gekratzt werden. Ich hatte irgendwie nicht dran gedacht, dass sie beim Abkühlen noch fester wird. Ich werd mal probieren, obs im Wasserbad wieder flüssig wird, dann könnt man nochmal nen Schluck Pflanzenmilch unterrühren.

27.06.2018 07:23
Antworten
Phalaenopsis

Noch besser mit Mandelmilch! Ich habe jetzt beides probiert und finde Mandelmilch schmeckt noch besser und passt farblich auch eher ;-) Habe auch veganes Milchmädchen mit Mandelmilch zubereitet, ich nutze dafür den Thermomix. LG Sylvie

17.03.2017 03:18
Antworten
mamamuh2006

Wie lange ist die Creme haltbar

15.10.2016 10:36
Antworten
chaosqueen77

Ich hab es gestern mit Hafermilch (Berief) und Hafercuisine (Oatly) gemacht. Die Creme ist auf etwa ein Drittel eingekocht, aber noch immer sehr flüssig. Auch der Geschmack der Hafermilch kommt mir zu stark durch. Beim nächsten Mal nehme ich entweder Sojamilch oder eine Hafermilch mit weniger Eigengeschmack bzw. einem, der mir mehr zusagt. An und für sich aber eine coole Sache, die wiederholt werden muss!

21.08.2016 08:51
Antworten
chaosqueen77

Ach so: Es hat etwa drei Stunden gekocht. Nach einer Stunde war da noch nicht viel verdampft, dafür war der Tipp mit den Glasmurmeln Gold wert!

21.08.2016 08:51
Antworten
bollingen

Danke für deine Antwortfür eine unwissende ;-)) lg Sylvia

24.02.2011 22:01
Antworten
bollingen

Wofür soll das Gericht sein? Brotaufstrich? Noch nie gehört,klingt aber süß. Ist das ne alternative zu Nutella oder so??? lg Sylvia

24.02.2011 20:50
Antworten
Schattenforelle

Hallo Sylvia, ja, das ist ein Brotaufstrich. Normalerweise wird Dulce de leche aus Milch und Sahne bzw Kondensmilch hergestellt (da gibt es einige Rezepte in der Datenbank). Eine Nutella-Alternative würd ich es aber nicht nennen, da diese Creme keinerlei Schokoladengeschmack hat. lg Schattenforelle

24.02.2011 21:21
Antworten
FrlUrban

Als Brotaufstrich oder als Füllung von Torten. Und es ist in argentinischen Keksen, die haben einen eigenen Namen aber ich weiß ihn nicht mehr.

05.12.2011 16:59
Antworten
Bakersgirl

Alfajores :) Saulecker! :)

19.12.2011 21:21
Antworten