Kichererbsensalat mit roten Zwiebeln und Feta


Rezept speichern  Speichern

das Rezept soll von Kreta stammen

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (37 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.12.2010



Zutaten

für
400 g Kichererbsen, gekocht
200 g Zwiebel(n), rote, in dünne Spalten geschnitten
3 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 Chilischote(n), rote, entkernt, fein gewürfelt
7 EL Olivenöl, extra vergine
7 EL Essig, mild, z.B. Cidre Essig
1 TL Zucker
Salz, schwarzer Pfeffer
125 g Cocktailtomaten, geviertelt
1 m.-große Möhre(n), in feine Streifen geschnitten
1 Stange/n Staudensellerie, in feine Scheibchen geschnitten
3 Frühlingszwiebel(n), in Röllchen geschnitten
3 EL Petersilie, glatt, gehackt
1 EL Minze, gehackt
125 g Feta-Käse, in 15 mm große Würfel geschnitten
2 EL Orangenschale, in feine Streifen geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin kurz anschwitzen, mit Zucker bestreuen und leicht glasieren. Mit Essig ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und 3-4 Minuten köcheln lassen.

Kichererbsen zugeben und in der Pfanne leicht erwärmen. In eine Schüssel umfüllen.

Tomatenviertel, Möhre, Sellerie und Frühlingszwiebeln dazu geben und mit den Kräutern und Fetawürfeln untermischen. Noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf einer Platte anrichten. Die Orangenzesten drüber streuen. Lauwarm servieren oder noch zwei Stunden durchziehen lassen. Hat beides seinen Reiz.

Anmerkung:
Wer keine gekochten Kichererbsen hat, kocht sie so:
150g Kichererbsen 12 Stunden in Wasser einweichen. Mit frischem Wasser, etwas Salz, Nelke, Knoblauch, Möhre, Sellerie, Pfeffer, Thymian und Petersilie in ein bis eineinhalb Stunden weich kochen, kommt drauf an, wie alt die Kichererbsen sind. Sie sollten aber noch Biss behalten.
Praktisch ist es, gleich eine größere Menge Kichererbsen zu kochen und einen Teil für den Salat zu verwenden. Der Rest lässt sich wunderbar portionsweise einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LissyBack

Hallo, bis auf Sellerie hatte ich alle Zutaten im Haus. Den Salat gab es heute als Beilage, aber nur mit 265g Kichererbsen . Die restlichen Zutaten habe ich etwas verringert. Sehr lecker, vielen Dank. LG, LissyBack

03.05.2020 19:50
Antworten
Gartenfrau1

jetzt muss ich den Salat auch endlich bewerten. schon zig mal gemacht und immer wieder lecker. ich verändere nichts mehr, im Original schmeckt er am Besten. wenn ich etwas nicht zu Hause hab, dann lass ich es, bis ich einkaufen war Spitze.

11.12.2019 17:59
Antworten
jukaste

Hab diesen Salat schon ein paarmal gemacht und zu diversen Parties mitgebracht, und es ist nie was übriggeblieben (von anderen Sachen schon, also nicht, dass es da zu wenig zu essen gegeben hätte). Ist zwar etwas aufwendig, aber kann ich wirklich weiterempfehlen! Diese Idee mit den karamelisierten Zwiebeln und Knoblauch, und die Orangenzesten und Minze, einfach die ganze Mischung aus süss, scharf, sauer, salzig, total verschiedene Aromen die ich nie gewagt hätte zu mischen, ist genial. Dankeschön an UlrikeM!

04.12.2019 17:22
Antworten
küchenfee1905

Der Salat schmeckt super lecker! Die ganze Familie war total begeistert. Tolles Rezept, DANKE dafür.

04.11.2019 17:15
Antworten
Käthekocht

Fein, danke! Folgende Variation kann ich empfehlen: - Möhren in kleine Stücke schneiden und mitdünsten (= so wird's kleinkindtauglich) - mit Kreuzkümmel würzen - mit frisch gepresstem Orangensaft übergießen und etwas köcheln lassen - Kichererbsen mitdünsten Leider musste ich das Chili weglassen, da Kleinkinder mitessen sollen. Werde aber Harissa dazureichen zum individuellen Nachschärfen.

01.05.2019 15:27
Antworten
invisiblepinkunicorn

Ungewohnt, überraschend aber fein. Den gibt es sicher wieder einmal. Besonders gut hat mir die Orange zusammen mit dem Chili geschmeckt. Danke fürs Teilen Gruss Invisiblepinkunicorn

28.05.2013 22:01
Antworten
Araya

Huhu, bei uns gabs heute deinen Kichererbsensalat, hat wirklich sehr gut geschmeckt, auch wenn ich natürlich wieder vergessen hatte Frühlingszwiebeln zu kaufen, wieder typisch von mir ;) Lecker wars auf jeden Fall, dazu gabs einfach nur bissl Baguette und Kräuterbutter =) Vielen Dank, für das leckere Rezept. LG Araya

12.07.2011 18:01
Antworten
Araya

ach so, was ich noch vergessen hab; ich hab einfach eine Dose Kichererbsen verwendet ;) LG Araya

12.07.2011 18:24
Antworten
chica*

Ich habe diesen Salat gestern als Lunch fürs Büro vorbereitet und er schmeckt wirklich klasse! Lauwarm ist er nicht schlecht, aber wenn er etwas ziehen durfte ist er noch viel leckerer! Danke für das Rezept, Ulrike! Diesen Salat gibts auf jeden Fall im Sommer öfter. saludos chica

23.05.2011 09:37
Antworten
irmeli7

Hallo Ulrike, Dieses ist ja ein so tolles Rezept. Ich suchte nach Feta Rezepten und kam direkt zu Deinem Kichererbsen-Feta Salat. Werde gleich die Kichererbsen einweichen und morgen das Rezept ausprobieren. Danke bestens für diese großartige Idee. Lieben Gruß Irmeli

10.02.2011 00:35
Antworten