Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Überbacken
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweinefilet in Bacon mit Frischkäsesoße überbacken

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
bei 193 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 09.12.2010



Zutaten

für
1 Gemüsezwiebel(n)
600 g Schweinefilet(s)
12 Scheibe/n Bacon
1 EL Senf, scharf
2 EL Butter
250 g Sahne
150 g Frischkäse, mit Kräutern der Provence
1 Port. Sahne-Schmelzkäse, Ecke
2 EL Pfefferkörner, grüne, eingelegte
etwas Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen und in 12 Scheiben schneiden. Die Medaillons mit je 1 Scheibe Speck umwickeln und von jeder Seite mit Senf einstreichen.
Eine ofenfeste Pfanne oder einen flachen Bräter mit 1 EL Butter fetten. Zwiebeln darin verteilen und die Medaillons auf die Zwiebeln legen. 1-2 EL Butter in Flöckchen darauf geben. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C Umluft ca 30 Minuten garen.

Sahne, Frischkäse, Schmelzkäse und die Pfefferkörner erwärmen, bis der Käse geschmolzen ist. Petersilie waschen, abzupfen und fein hacken und in die Soße geben. Soße nach ca 30 Minuten Garzeit der Medaillons über diese verteilen. Weitere 10 Minuten überbacken.

Dazu passt ein bunter Salat und Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

monikochtgern

Sehr lecker!!! Ich hab Putenfilets verwendet, ansonsten genau nach Rezept. Das wird es bestimmt öfter geben, auf jeden Fall zum nächsten Familienfest. Danke für das tolle Rezept.

24.07.2019 13:39
Antworten
PataNegra84

Tolles Rezept. Ich habe allerdings Kräuterschmelzkäse verwendet und die Sauce noch nachgewürzt. Danke.

16.06.2019 23:32
Antworten
Monika

Habe das Rezept als Inspiration genutzt. Die Schweinefilets habe ich in der Pfanne rundherum angebraten und dann im Backofen bei 125 Grad nachziehen lassen. In dem Bratfett habe ich dann Zwiebelringe und frische Champignons angebraten, mit Wasser abgelöscht und mit Sojasauce und Bressot-grüner Pfeffer abgeschmeckt. Zum Schluß noch eingelegte grüne Pfefferkörner dazu und fertig war ein schmackhaftes Essen. LG Monika

05.02.2019 08:10
Antworten
Pumuckel123

Mit hat das Gericht leider nicht so gut geschmeckt. Die Soße fand ich zu fade, da hat mir irgendwie der Pfiff gefehlt. Das Fleisch war darüber hinaus erst nach 70 min gar.

04.11.2018 20:22
Antworten
jogu01

Einfach gemacht und geschmacklich einfach perfekt! Ich habe das Filet vorher ein wenig mit Steak u. Grillgewürrz sowie mit Pfeffer gewürzt und bei jedem Filetstück 2 x Bacon umwickelt. Ausserdem habe ich 3 kleine Zwiebeln gewürfelt und unten in die Auflaufform gegeben. Dadurch war alles würzig genug und ich bräuchte nichts nachwürzen! Beim Schmierkäse habe ich Kräuter statt Sahne benutzt und keine Ecke, sondern ca. 1/3 aus einer Schale. Denke das war etwas mehr als eine Ecke. Wir fanden es genial und ich werde es sicherlich öfter kochen!!! Von mir volle 5 Sterne! Foto lade ich gerne hoch.

07.10.2018 13:59
Antworten
tomstep

ich habe nur etwas Knoblauch in die Soße gegeben, sonst genau so gemacht wie im Rezept und pommes dazu gegessen. Wirklich köstlich, wenig Arbeit, dennoch der Hammer, natürlich in der "Vollfett" ;-) Version.

30.10.2016 15:59
Antworten
Simone32

Hallo, sehr leckeres, einfach herzustellendes Rezept, lässt sich gut vorbereiten. Hatte keine eingelegten Pfefferkörner im Haus, habe sie einfach weggelassen - war trotzdem lecker. Als Beilage gab es bei uns Rösti. LG Simone

11.09.2016 13:31
Antworten
faulstesocke

Hallo, Dein Rezept war das Highlight auf meinem gestrigen Lavendelfest. Es war dank der tollen Beschreibung perfekt gelungen und die Gäste haben sich sozusagen alle Finger danach geleckt. Supertolles Rezept. Ich hatte die franz. Überbackenen Kartoffeln dazu (u.a.). Passte alles toll, vielen Dank Lg

06.07.2013 19:02
Antworten
LizT

Tatsächlich gab es bei unserer Metzgerei kein Schweinefilet mehr, also haben wir uns mal Rind gegönnt. Um das nicht totzugaren habe ich es ganz kurz von beiden Seiten scharf angebraten und nur 15 Minuten, und dann nochmal 5 Minuten mit der Sauce in den Ofen geschoben. Es war sehr lecker!! Ganz unkreativ gab es bei uns dazu Nudeln :) Vielen Dank für das Rezept!

30.06.2013 21:31
Antworten
majonnaise

überzeugt fast alle, auch die, die schweinefilet nicht so mögen. schmeckt sogar noch am 2.tag. kannte es unter" Schweinefilet in Bresso-soße"

03.03.2013 10:18
Antworten