Braten
einfach
Fisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronen - Linguine mit Lachs

laktosefrei, ohne Lachs ein schnelles vegetarisches Pastagericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 09.12.2010 826 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln (Linguine)
1 große Zitrone(n), unbehandelt
1 Knoblauchzehe(n)
1 Schalotte(n)
2 EL Schmand, laktosefrei
100 g Erbsen, TK
Salz
Pfeffer
Honig (Akazien-)
2 Lachsfilet(s)

Nährwerte pro Portion

kcal
826
Eiweiß
43,92 g
Fett
23,80 g
Kohlenhydr.
106,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Linguine in reichlich Salzwasser garen und abgießen.

Schalotte und Knoblauch würfeln. Die Zitrone waschen, die Schale abreiben und die Zitrone auspressen.

Den Lachs mit etwas von dem Zitronensaft und Salz bestreichen und in der heißen Pfanne in etwas Öl brate,n bis er außen bräunt und innen noch etwas rosa ist. Warm stellen.

Die Schalotten kurz in der Pfanne andünsten, den Knoblauch hinzufügen und mit der Hälfte des Zitronensaftes ablöschen. Die geriebene Zitronenschale hinzufügen. Den Schmand hinzufügen und mit Salz, schwarzem Pfeffer und nach Belieben mit etwas Honig abschmecken. Die Erbsen in die Pfanne geben und kurz aufkochen. Die Linguine hinzugeben, kurz ziehen lassen und mit dem restlichen Zitronensaft übergießen und mit dem Lachs servieren.

Tipp:
Als schnelles vegetarisches Pastagericht schmeckt es auch ohne Lachs. Dann mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

detroit

Hallo, hab dieses Rezept schon 2 mal nachgekocht und muss endlich mal bewerten. Wunderbar! geht schnell, schmeckt und ist was richtig Edles. Salat dazu und man hat ein Essen zum "Angeben". herzlichen Dank. Rosi

21.09.2013 15:33
Antworten