Kartoffelmarmelade mit Äpfeln


Rezept speichern  Speichern

außergewöhnliche Marmelade

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.12.2010 1658 kcal



Zutaten

für
375 g Kartoffel(n)
375 g Äpfel
500 ml Apfelsaft
2 Zitrone(n)
20 ml Rum
1 Tüte/n Vanillezucker
500 g Gelierzucker, 2:1

Nährwerte pro Portion

kcal
1658
Eiweiß
11,21 g
Fett
2,88 g
Kohlenhydr.
370,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zitronen auspressen. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und raspeln. Kartoffeln schälen und ebenfalls raspeln. Mit dem Zitronensaft vermischen, anschließend mit dem Gelierzucker in einem großen Topf unter Rühren zum Kochen bringen und 4-5 min sprudelnd kochen lassen. Gelierprobe machen und in saubere Twist-off-Gläser füllen. Sofort verschließen und ca. 10 min auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Trudel-Wudel

Hallo zusammen, ich muss ehrlich gestehen, die Marmelade schmeckt klasse! Leider kann man es zu Anfang nicht schmecken, dass es Äpfel sein sollen, aber sehr sehr lecker. Mal was anderes. Hab gleich drei Gläser verschenkt.

30.10.2019 12:19
Antworten
Harzdame

Hallo! Heute habe ich die Marmelade endlich probiert. Vom Aroma her gefällt sie mir sehr gut, aaaaber: sie ist mir viel zu süß! Wahrscheinlich durch den Apfelsaft. 3:1 Gelierzucker hätte bestimmt auch gereicht, das werde ich beim nächsten Mal machen. Liebe Grüße! Harzdame

23.10.2015 09:42
Antworten
Binobienchen

Hallo, sehr, sehr lecker! Wir haben 2 Gläser mit je 1/2 Vanillestange und 2 Gläser mit 1/2 Zimtstange "parfümiert" - gestern wurden diese nach 3Wochen Standzeit endlich geöffnet. Genial. Danke für das ungewöhnliche Rezept. Liebe Grüße, Bine

08.05.2014 13:02
Antworten
diedietls

Ich habe die Marmelade mit eher säuerlichen, knackigen Äpfeln und festkochenden Kartoffeln, sowie Apfel-Zitronensaft (Fruchtsaftgehalt 50 %) und 1/2 Vanilleschote gekocht. Ich muss sagen die Marmelade ist aussergewöhnlich, aber sehr, sehr lecker geworden!

13.10.2013 14:29
Antworten
moenerl

Ich habs auch getan und die Gläser stehen schon kopfüber zum Auskühlen, habe von der Masse schon genascht und muss sagen - lecker. Hätte ich eigentlich nicht gedacht, aber so kann man sich täuschen. Sterne und ein Bild gibt es für das raffinierte Rezept auch noch.

05.11.2012 19:47
Antworten
angelika2603

das auf den Kopf stellen kannst du ruhig bleiben lassen, das bringt nichts

16.03.2017 20:05
Antworten
ully56

Hallo tiro, da es jetzt schon Frühäpfel gibt, habe ich die Marmelade gestern gekocht. Sie schmeckt sehr lecker und die Kartoffeln schmeckt man eigentlich gar nicht. Ich habe etwas weniger Apfelsaft und dafür etwas Holunderblütensirup und eine Vanilleschote genommen. Von hier verdiente 4**** Servus aus München Ully

15.08.2011 14:00
Antworten
ully56

Hi triro vielen Dank für deine Anwort..., dann kann ich das Projekt Kartoffelmarmelade ja mal angehen. Auf den Geschmack bin schon jetzt seeehr gespannt! Servus aus München Ully

04.07.2011 11:49
Antworten
ully56

Servus triro, ich würde diese außergewöhnliche Marmelade gerne mal kochen. Muss ich die Kartoffeln denn fein raspeln oder werden sie grob geraspelt auch in dieser kurzen Zeit = 4 Min. weich?????? Danke für eine Anwort... Servus aus München Ully

01.07.2011 14:45
Antworten
triro

Hallo Ully Ich raspel die Kartoffeln immer fein, dann werden sie auch weicher. Man hat jedoch immer noch ein bischen was " zu beißen", es schmeckt aber nicht nach Kartoffeln, sonder eher nach den Äpfeln ! Ich wünsche dir viel Spaß beim kochen...und gutes Gelingen ! Gruß triro :o)

04.07.2011 09:56
Antworten