Vegetarisch
Beilage
Braten
Camping
Diabetiker
Frucht
Gemüse
Resteverwertung
Schnell
Snack
Studentenküche
Trennkost
einfach
fettarm
kalorienarm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel - Zucchinigemüse

low carb, schnell und kalorienarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

3 Min. simpel 08.12.2010



Zutaten

für
1 Zucchini
1 Apfel
etwas Öl zum Anbraten
evtl. Parmesan, geriebener, oder Käse nach Belieben
n. B. Salz
n. B. Pfeffer
n. B. Brühe, gekörnte, oder Vegeta
n. B. Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Minuten
Apfel und Zucchini schälen und würfeln. Eine Pfanne mit etwas Öl auspinseln, beides zugeben und scharf anbraten.

Währenddessen je nach Geschmack würzen, z.B. mit jeweils einer guten Prise Salz, Pfeffer, Würze (Vegeta, gekörnte Brühe etc.) und Zucker. Oft schwenken oder umrühren, dass nichts anbrennt.

Auf einem Teller anrichten und nach Belieben noch mit geriebenem Parmesan oder anderem Käse garnieren.

Tipp: Sehr lecker auch mit Zucchini-Birne und Roquefort oder Gorgonzola. Bestimmt sind auch viele andere Variationen von Gemüse und Obst möglich.

Das Gericht benötigt nur wenig Käse für guten Geschmack und ist somit kalorienarm und praktisch kohlenhydratefrei. Ideal für Low Carb oder andere Diäten und neben der schnellen Zubereitung besonders preiswert. Ohne Käse praktisch vegan.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wauwine

So lecker und so einfach und gesund . Wird mein Lieblingszucchini-Rezept.

31.01.2019 11:48
Antworten
Sunnythebear

Lecker! Optimal, um Zucchini / Apfelvorräte zu verkochen. Ich mach‘ nen großen Topf und friere ein. Dazu passen super (für Nicht-Vegetarier natürlich): Fleischküchli / Hackbraten

28.11.2018 22:02
Antworten
patty89

Hallo schnell einfach und lecker Danke für das Rezept LG Patty

21.06.2018 16:52
Antworten
soulfood1959

Das soll nun keine Kritik sein. Aber Diabetiker müssen schon die Fructose im Apfel berechnen . Lecker ist es trotzdem!

23.02.2017 12:40
Antworten
naomi18

schnell und einfach zu machen, war neugierig auf das Ergebnis, muss sagen, sehr gut!

22.02.2016 16:42
Antworten
milka59

Hallo, ich wunder mich gerade über den Satz.....praktisch kohlenhydratefrei...So wie ich gelesen habe,haben Äpfel schon eine Menge an Kohlenhydrate und der Käse hat keine Kohlenhydrate.Ich betreibe ungefähr 14Tage diese Low Carb *Diät*,sie ist mir irgendwie nicht geheuer wegen dem Fett usw.Aber ich werde dein Gericht mal ausprobieren und bin schon gespannt wie es schmeckt. Liebe Grüße Milka

01.05.2011 12:14
Antworten
StarofAtlantis

Ja ich muss zugeben, dass ich das Gericht reingesetzt hab, bevor ich mich mit Low-Carb-Ernährung näher befasst hab. Seit einiger Zeit bin ich auf SIS (Schlank im Schlaf) umgestiegen und hab da auch erst mitbekommen, dass Obst wegen der KH durch den Fruchtzucker möglichst vermieden werden sollen wenn man ein KH-freies Essen zubereiten möchte. Daher nochmals - es hat vielleicht nicht viele KH aber es fällt definitiv nicht in die Low-Carb Ecke, ich kann das Rezept jetz nur nicht mehr bearbeiten. Lecker ist es trotzdem auf alle Fälle! Abwandeln lässt sich das Gericht dafür ohne Obst wenn man statt des Apfels Chiccoree mit anbrät - dieser ist sogar alleine mit Parmesan ein Gedicht! Macht das Gericht natürlich komplett anders, da die fruchtige Note so fehlt. Dafür hätte man aber das Low Carb dann wieder ;)

01.05.2011 17:18
Antworten
Kilokiller1963

Hi, seit Januar 2011 ernähre ich mich nach dem GLYX-Prinzip, d.h. Vollwertkost, verschiedene Obstsorten, viel Gemüse und kohlenhydratearm. Man muss unterscheiden zwischen guten und schlechten Kohlenhydraten. Selbstverständlich kann und muss man Obst essen, aber eben das richtige. Das Rezept klingt gut und passt da rein.

12.03.2012 10:17
Antworten
lolka-polka

Also mir hat's mit Birne und Gorgonzola hervorragend geschmeckt! Es kommt mengenmässig eine sehr reichliche Protion dabei raus, hat wenig Kalorien und schmeckt überraschend deftig.

14.01.2011 11:31
Antworten
StarofAtlantis

Gut - die Kohlenhydrate aus dem Fruchtzucker muss man halt dazurechnen.

09.12.2010 08:03
Antworten