Resis Weihnachtsmarmelade


Rezept speichern  Speichern

schnell zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 06.12.2010 2342 kcal



Zutaten

für
750 g Sauerkirschen, gefroren
250 ml Rotwein
1 kg Gelierzucker
2 EL Lebkuchengewürz
1 TL, gestr. Zimt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2342
Eiweiß
14,18 g
Fett
9,18 g
Kohlenhydr.
482,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kirschen gefroren in einen Kochtopf geben, mit Rotwein bedecken. Zum Kochen bringen und mit dem Zauberstab pürieren. Abwiegen und mit Rotwein auffüllen, so dass man 1 Kg Gewicht hat. Gewürze und Gelierzucker einrühren, das Ganze zum Kochen bringen und dann sprudelnd 4 Minuten kochen lassen. Bitte das Rühren nicht vergessen.

Zum Schluss heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Madel0909

Lecker hab auf den Alkohol verzichtet weil es für den Kindergarten war und stattdessen Kirschsaft und verwendet und etwas Rum Aroma, sehr lecker!

10.12.2021 17:02
Antworten
lauritscha

Welchen Gelierzucker sieht das Rezept vor? 2:1 oder 3:1?

04.12.2021 17:54
Antworten
Chefkoch_Heidi

1 kg Frucht + Wein und 1 kg Gelierzucker - das sieht nach 1 : 1 aus. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

05.12.2021 08:47
Antworten
Ela1fant

Vielen Dank für die Inspiration! Hab es etwas abgewandelt und koche gerade bereits zum vierten Mal innerhalb von 2 Wochen diese Marmelade, weil alle so begeistert sind! Ich hatte Rote Beerenmischung Glühwein Zimt Arabisches Kaffeegewürz Das ganze dann noch passiert, weil wir keine Himbeerkerne mögen. Sensationell! Also vielen Dank und alles Gute!

11.12.2020 11:34
Antworten
bibuk

Haben soeben gleich doppelte Menge als Mitbringsel für Weihnachten gekocht.Wir haben uns genau an das Rezept gehalten und sagen: Hammer!!! Genommen haben wir einen halbtrocknen Rotwein. Lieben Gruß, bibuk

17.12.2019 14:58
Antworten
Adduli

..das Rezept ist sehr lecker.....wer es nicht ganz so "lebkuchenlastig" mag, ich habe noch eine Variante kreiert (weil ich noch einen Rest hatte ;-) ) statt dem Rotwein die gleiche Menge Glühwein nehmen und sonst keine Gewürze.....schmeckt auch superlecker..und weihnachtet nicht ganz so sehr. Lg Liselotte

14.01.2011 08:02
Antworten
Benesch

Hallo Resi, nachdem ich Gelierzucker gefunden habe, konnte ich die Marmelade herstellen. Ich habe nur die Hälfte genommen, weil ich nicht soviel benötige. Schmeckt einfach nur lecker, sehr zu empfehlen! Danke schön! Liebe Grüße Silvia

16.12.2010 14:28
Antworten
Resi*

Liebe Silvia, danke für den Kommentar! Lass es Euch schmecken. GLG Resi

18.12.2010 01:07
Antworten
grisu022

Sehr lecker, beim Lebkuchengewürz sollte man beim ersten Mal vielleicht etwas sparsamer sein. Danke fürs Rezept. LG grisu

15.12.2010 18:46
Antworten
Resi*

Hallo Grisu, stimmt, das ist alles reine Geschmacks Sache. danke für den Kommentar. GLG Resi

18.12.2010 01:05
Antworten