Schokoladen - Nuss - Striezel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Hefezopf mit einer saftigen Schoko - Haselnuss - Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 06.12.2010 5596 kcal



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

500 g Mehl
125 g Butter
80 g Zucker
30 g Hefe
250 ml Milch
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

50 g Haselnüsse, gehackt
150 g Haselnüsse, gemahlen
1 EL, gestr. Zimt
1 TL, gehäuft Kakaopulver, ungesüßt
130 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
80 g Schokolade, dunkle
etwas Milch, lauwarm

Nährwerte pro Portion

kcal
5596
Eiweiß
113,55 g
Fett
274,85 g
Kohlenhydr.
661,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Milch mit Zucker, Salz und Butter vermischen und leicht erwärmen. Die Hefe darin auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die lauwarme Flüssigkeit in die Mulde gießen und einen Hefeteig kneten, bei Bedarf noch etwas Mehl dazu geben, bis der Teig nicht mehr klebrig ist.
Eine Kugel formen und den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat.

Für die Füllung die Schokolade klein hacken. Haselnüsse, Zimt, Kakaopulver, Zucker, Vanillezucker und Schokolade vermengen. Etwas Milch (ca. 3-5 El) untermengen, sodass eine homogene, streichfähige Paste entsteht. Eventuell wird dazu etwas weniger oder auch ein wenig mehr Milch benötigt. Auf keinen Fall sollte die Paste aber zu flüssig werden.

Den Hefeteig rechteckig ausrollen (ca. 30cm x 40cm) und die Füllung gleichmäßig darauf verteilen. Von der langen Seite her eng aufrollen. Den Strang mit einem scharfen Messer längs halbieren, sodass 2 offene Stränge entstehen. die Stränge umeinander wickeln, sodass die Seite mit der Füllung stets oben liegt.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit einem feuchten Tuch zugedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Bei 190-200°C ca. 30-40 Minuten backen. Eventuell nach der Hälfte der Zeit mit etwas Alufolie abdecken, falls der Zopf zu dunkel wird. Die Backzeit kann je nach Ofen ein wenig variieren.

Auskühlen lassen und genießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo Ein ganz tolles , leckeres Rezept. Ist sehr gut angekommen und war Ruck zuck leer. Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße yatasgirl

29.03.2021 21:16
Antworten
miezili

Also ich habe den Striezel heute fast nach Rezept gebacken. Ich habe lediglich statt dunkler Schokolade einen Weihnachtsmann zerbröselt. Allerdings sind die Stränge nicht mehr aufgegangen. Der erste Gehgang im Backofen hat wunderbar funktioniert, der Teig war oben an der Schüssel. Leider war die Füllung zu fest und hat mir den Teig zerstört. Beim zweiten Gehgang (wieder im Backofen für 30 Minuten) wollte er nicht mehr und der Teig ist beim Backen "auseinandergelaufen". Jetzt ist er zwar flach, aber nicht zu fest oder so. Meine Tochter sagt, zuviel Nüsse (niemals!) und zu wenig Zucker. Mein Mann sagt, er schmeckt sehr gut. Geschmäcker sind halt verschieden. Ich finde den Striezel auch nicht süß, aber ich mag es so.

06.02.2021 20:53
Antworten
Hobbybäckerin2711

Die feste Füllung kann den Teig nicht zerstört haben. Wenn sie zum Verstreichen zu fest ist, einfach noch ein Schlückchen Milch unterrühren - aber nicht zuviel, flüssig darf die Füllung auf keinen Fall sein, sie muss nur streichfähig sein. Vielleicht hatte der Teig Übergare und wollte deshalb nicht mehr aufgehen. Nach dem ersten Gehenlassen nochmal durchkneten, damit überschüssige Luft entweichen kann. Erst dann ausrollen, füllen usw.

04.04.2021 16:19
Antworten
Tmenges

Super lecker. Hatte nur Trockenhefe da, ist aber auch super aufgegangen. 5 Sterne

02.02.2021 15:33
Antworten
Jessikazoller

Ober unterhitze oder unluft?

25.04.2020 21:29
Antworten
stuebbl

Wahnsinn! Das war mein erster Hefeteig. Wir mussten nach dem 1. Geh- Gang weg deshalb hab ich den Teig einfach nur mit einem feuchten Tuch abgedeckt. Wir kamen dann auch erst nach fast 3 Stunden wieder. Ich dachte erst, der Teig sei hin. Irrtum. der Teig war immer noch Voluminös. und das weiterverarbeiten und Backen war auch toll. Alle waren hell auf begeistert. Hatte statt Nüssen Mandeln verwendet, weil die grad zur Hand waren. Ansonsten ist das Rezept klasse! Einfach nachzubacken und anscheinend mit Erfolgsgarantie ;) Vielen Dank

02.11.2011 18:17
Antworten
bröserl1

Hallo, der Teig ging super zum Verarbeiten und ging auch toll auf. Die Füllung war auch sehr lecker und der Striezel ist auch bis zum letzten Stück saftig geblieben. Allen hat er geschmeckt und es gibt ihn bestimmt bald wieder!! Danke für´s Rezept und liebe Grüße Bröserl

26.10.2011 08:29
Antworten
Garfield2011

Hallo Eiswürfelchen, habe gestern nach einem Schokohefezopf gesucht und Deiner war der Sieger :-) So hab ich ihn gestern gebacken, allerdings mit Mandeln statt Nüssen und Schoki hab ich auch geändert: halb Vollmilch-/halb dunkle Schokolade. Ist toll geworden und super angekommen, einfach nur lecker.... Liebe Grüße Sandra

30.06.2011 10:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Sandra, es freut mich sehr, dass der Zopf so gut angekommen ist, ich kenne ihn so auch schon seit meiner Kindheit :-) Ich bin mir sicher, dass er auch mit deinen kleinen Abwandlungen prima war :-) Liebe Grüße, Anni

30.06.2011 12:30
Antworten
2809steffi

Das erste Mal, dass ich selbst einen Hefezopf gemacht habe. Das Rezept war wirklich einfach und das Ergebnis .... einfach nur wahnsinnig lecker! Vielen lieben Dank dafür!

01.03.2011 20:54
Antworten