Backen
Deutschland
einfach
Europa
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Lactose
Schnell
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schales oder Dibbelappes auf die schnelle und leichte Art

Saarländisches Kartoffelgericht mit Quark, wenns mal schnell gehen muss

Durchschnittliche Bewertung: 3.55
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 06.12.2010 1134 kcal



Zutaten

für
750 g Teig für Reibekuchen (Kühlregal), alternativ Kloßteig
500 g Magerquark
250 g Dörrfleisch, mager, gewürfelt
1 Bund Lauchzwiebel(n)
2 Ei(er)
1 wenig Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1134
Eiweiß
79,57 g
Fett
34,30 g
Kohlenhydr.
119,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Lauchzwiebeln in kleine Ringe schneiden. Diese mit dem fertigen Reibekuchenteig, Eiern und dem Quark vermischen. Mit Salz (nicht zu viel, da das Dürrfleisch auch schon sehr würzig ist) und Pfeffer abschmecken. Eine große Auflaufform oder ein hohes Backblech mit Backpapier großzügig auslegen und die Masse darauf gleichmäßig verteilen.

Den Schales nun in den vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft 180°C) eine gute dreiviertel bis eine Stunde knusprig braun backen lassen.

Dazu passt sehr gut grüner Blattsalat oder Kraut- bzw. Kohlrabisalat. Andere reichen auch gerne Apfelmus mit Zucker und Zimt dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kitchenqueenforever

Ratzfatz gemacht und total lecker!

03.08.2018 13:48
Antworten
wieeinfach

Hallo, habe die Lauchzwiebel weg gelassen und statt des Dörrfleischs Cabanossi verwendet. Für die Masse habe ich einen Eimer Reibekuchenteig genommen. Ich fand, der Geschmack war klasse! Da in meiner Familie nur 2 von 4 Personen Döppekuchen mögen, finde ich diese "ruck-zuck" Variante absolut ok! Habe deshalb auch nur die halbe Menge gemacht.

16.01.2017 14:57
Antworten
myoli73

War nicht der Renner

29.11.2016 19:12
Antworten
Schnabulinski

Lecker ,bin Vegetarier, also kein Dörrfleisch , aber mit ohne auch super!! Hab`statt Lauchzwiebeln(weil ich keine hatte) normalen Lauch genommen!! Und noch einen Hauch von Käse zwischendrin drüber gestreut ,allerdings Bachpapier darüber gelegt , damit nix verbrennt!!

09.03.2012 19:49
Antworten
Nine97

Hallo Maltis! Ich mache schon länger ein ähnliches Gericht mit Schmand und Reibekäse. Jetzt habe ich deine Version ausprobiert und muss sagen, mindestens genauso gut, mit wesentlich weniger Kalorien. Werde es in Zukunft genauso zubereiten!! Danke.

03.07.2011 13:00
Antworten