Vegetarisch
Vegan
Dessert
Frühstück
Herbst
Schnell
Vollwert
Winter
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bratapfel - Dinkel - Grieß

mit weihnachtlichen Gewürzen schön variierbar, vegan durch Sojasahne und Margarine, eifrei, kann milchfrei zubereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 05.12.2010



Zutaten

für
4 m.-große Äpfel, klein geschnitten
80 g Butter oder Pflanzenmargarine
1 EL Rohrohrzucker
1 Handvoll Rosinen oder Sultanienen oder Korinthen
½ Liter Wasser
5 EL Sahne, optional, oder vegetarisches Sahneprodukt
80 g Grieß, (Dinkelgrieß)
2 TL, gestr. Lebkuchengewürz oder Honigkuchengewürz, dann Zimt dazu
evtl. Honig, oder Rohrohrzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Äpfel klein schneiden.

Die Butter in einem breiten Topf zerlassen, den Zucker zugeben und leicht karamellisieren. Einen Teil der geschnittenen Äpfel zufügen. Die Rosinen auch in den Topf geben. Alles unter Rühren anschwitzen.

Lebkuchengewürz zugeben, die restlichen Äpfel und etwas Wasser. Kurz dünsten. Dann die Flüssigkeit auf einen halben Liter ca. auffüllen und den Grieß einrieseln lassen. Je nach Mahlgrad vom Grieß muss etwas Wasser nachgegeben werden. Alles gut aufkochen, Grieß ausquellen lassen. Evtl. kann noch etwas Sahne eingerührt werden, das macht den Grieß weicher.

Grieß in Schalen füllen und mit einem Esslöffel flüssiger Sahne obenauf servieren.

Es gibt außer Sojasahne auch Reis Cuisine (wie Sahne, rein pflanzlich).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vanzi7mon

Hallo cranberry, danke für die Sternchen und die Rückmeldung. Das ist auch lecker mit Weizengriess. Schön, das du es auch gleich ausprobiert hast. Ich denke es ginge auch mit Maisgriess - habe ich aber noch nicht probiert. FG vanzi7mon

25.01.2015 17:14
Antworten
cranberry19

Nochmal Hallo! Ich habs ausprobiert und es hat geklappt und hervorragend geschmeckt!! Das habe ich reingetan: Butter u. Zucker wie vorgeschrieben 4 Äpfel 500 ml Wasser Schluck Sahne Schluck Milch 1 TL Honig 2 TL Lebkuchengewürz ordentlich Zimt 160 g Hartweizengrieß Cranberrys ( ;) ) u. Rosinen Danke für dieses wundrebare Frühstück LG cranberry19

25.01.2015 10:32
Antworten
cranberry19

Kann man anstatt Dinkelgrieß auch Hartweizengrieß nehmen? Oder ist das was anderes?

25.01.2015 09:15
Antworten