Stollenmuffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.12.2010



Zutaten

für
100 g Aprikose(n) (Marillen), getrocknet, klein geschnitten
300 g Mehl
50 g Zucker
200 g Quark, (Topfen) 20 %
7 EL Milch
7 EL Öl
50 g Mandel(n), gehackt
125 g Cranberries, getrocknet
1 Pkt. Backpulver
1 Pkt. Vanillezucker
1 TL Lebkuchengewürz
Zitronenschale
80 g Butter, zerlassen
150 g Puderzucker
Aprikose(n), (Marillen) getrocknet zum Ausstechen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die trockenen und feuchten Zutaten getrennt gut vermischen, kurz zusammenrühren und in die Muffinsformen verteilen.
Bei 175 Grad O/U ca. 25 min backen, noch heiß mit der Hälfte der zerlassenen Butter bestreichen und mit 1/3 des Staubzuckers bestreuen, Vorgang wiederholen und nach dem Erkalten mit den restlichen 50 g Staubzucker bestreuen.
Die getrockneten Marillen mit einem Plattiereisen flach klopfen und daraus Sterne/Herzen ausstechen, die Muffins damit dekorieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gremma1

Danke, liebe Kochmaus, für das geniale Rezept. War ein voller Erfolg heute beim Advents-Kaffee - VOLLE PUNKTZAHL!

14.12.2014 21:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo kochmaus, Kompliment für das tolle Rezept! Die Muffins schmecken ausgezeichnet. Ich habe den Rat von mima beherzigt und zusätzlich 80 g Butter in den Teig gegeben. Bilder der Muffins lade ich hoch. Gruß veloce50

29.11.2014 07:28
Antworten
april0400

Eigentlich hatte ich mir was anderes Vorgestellt, aber diese Muffins sind echt lecker! Ich habe kleine Muffins daraus gemacht. Die kann man super zwischendurch essen. Die Deko habe ich weggelassen. Der Muffinteig ist nicht so gut zerlaufen, was aber an der Miniversion liegen könnte. Ich habe aus der zweite Portion kleine Kugeln geformt und in die Muffinform gelegt. Die sehen besser aus, weil sie oben gleichmäßig sind. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten. Diese Muffins werde ich wohl öfter mal zur Weihnachtszeit backen. Danke für das leckere Rezept

21.11.2012 00:06
Antworten
angelika1m

Hallo, die Muffins schmecken sehr schön weihnachtlich und saftig ( auch am nächsten Tag )! Die Trockenfrüchte durften bei mir vorher noch in Rum baden und beim Puderzuckerguss bin ich mit der Hälfte des Zuckers ausgekommen, Butter kam ganz dran. Tolles Rezept ! LG, Angelika

19.12.2011 19:35
Antworten
s-fuechsle

Hallo kochmaus2008, sehe gerade, dass ich ja noch gar nicht bewertet habe... dabei haben wir unsere Muffins schon längst vernascht! ;-) Habe mich brav an dein Rezept gehalten, nur a bisserl weniger Zucker und einen guten Schuss Stroh-Rum hinein. :o) Sehr lecker! Hab vielen Dank für dein Rezept! Liebe Grüße, s-fuechsle

14.12.2011 17:02
Antworten
mima53

Hallo liebe Ruth, ich habe diese leckeren Muffins für unsere Testküche schon ausprobiert und die sind sehr gut geworden... ich habe allerdings ein bisschen schusselig die 80 g zerlassene Butter mit in den Teig gegeben - aber das war auch gar kein Fehler, denn das hat die Muffins noch eine Nuance verfeinert und würde ich auch beim nächsten Mal wieder machen habe halt dann zum Bestreichen nochmals Butter schmelzen lassen liebe Grüße Mima

01.12.2011 09:07
Antworten