Asien
Braten
Ei
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tamago to mame to men

Asiatische Nudeln

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 04.12.2010



Zutaten

für
½ Chilischote(n), ohne Kerne
3 EL Öl, zum Anbraten
5 EL Sake, für das Nudelwasser
150 g Nudeln
5 EL Erbsen, TK
20 g Sellerie, gewürfelt
10 g Zwiebel(n), gewürfelt
½ TL, gestr. Currypulver
1 Msp. Vanillepulver
1 Msp. Zimtpulver
Salz
100 ml Sake, zum Ablöschen
1 Ei(er)
2 Spritzer Sojasauce
1 TL, gehäuft Zucker
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Nudeln in Salzwasser mit dem Sake nach Packungsanleitung garen, abgießen und abtropfen lassen.

In einem Schälchen Curry, Zimt und Vanille mit etwas Salz mischen. Erbsen auftauen lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Chilischote hineingeben, anbraten und wieder herausnehmen. Die Zwiebel in die Pfanne geben und hellbraun anbraten. Erbsen und Sellerie zugeben und leicht glasig braten. Mit dem Sake ablöschen. Die Eier hinzufügen und den Sake auf niedriger Hitze verkochen lassen. Das Ei sollte gestockt sein. Die Sojasauce zufügen. Den Herd auf größt mögliche Hitze stellen, den Zucker zugeben und 2 Minuten lang köcheln lassen.
Mit den gegarten Nudeln mischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.