Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokokuchen mit versunkene Birnen

Rührteig

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.12.2010 3021 kcal



Zutaten

für
150 g Margarine
100 g Zucker
1 Paket Vanillinzucker
3 m.-große Ei(er)
Prise(n) Salz
1 EL Rum
250 g Mehl
½ Paket Backpulver
4 EL Kakaopulver
n. B. Milch
1 Dose Birne(n), Abtropfgewicht ca. 500 g

Nährwerte pro Portion

kcal
3021
Eiweiß
57,66 g
Fett
149,16 g
Kohlenhydr.
358,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die weiche Margarine mit dem Zucker und dem Vanillinzucker gut verquirlen. Die Eier einzeln nacheinander unterrühren. Salz und Rum ebenfalls unterheben. Mehl, Backpulver und Backkakao mischen und zügig unterrühren. Bei Bedarf den Teig mit Milch geschmeidig rühren, so dass er schwer reißend vom Quirl fällt.

Eine 24 cm Springform mit dem Teig füllen und die Birnenhälften mit der Schnittfläche nach unten in den Teig drücken.
50 - 55 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.

Tipp:
Wer es süßer mag, kann noch gehackte Schokolade unterheben und bis zu 50 Gramm mehr Zucker verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elame

Toller, schneller Kuchen. Sehr schokoladig, dazu passen die Birnen hervorragend. Ist schon gespeichert. Danke für das tolle Rezept

11.06.2019 13:38
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

28.08.2017 15:30
Antworten
Tupinamba

Hi Mana85, ja klar funktionert das auch mit frischem Obst. Bei Birnen sollte es dann eher eine saftige Sorte sein, die Abate Fetel zum Beispiel. Es geht auch Mango, Ananas, Pfirsich, Aprikose,..... LG Tupinamba

22.10.2016 14:42
Antworten
Mana85

funktioniert wahrscheinlich auch mit frischen birnen oder

20.10.2016 11:16
Antworten
Tupinamba

HI, Klar funktioniert das auch mit Kirschen! Wenn du nicht möchtest, dass sie beim Backen nach unten sinken, kannst du sie auch gut abtropfen lassen und und mehlieren. Dann vorsichtig unter den Teig heben, in die Form füllen und normal backen. Das Mehl verhindert, dass sie nach unten sinken und am Boden eine matschige Schicht bilden. Viel Spaß beim ausprobieren!

22.02.2014 18:43
Antworten
Zimtonkel

Funktioniert das auch, wenn man Kirschen (gut abgetropft) untermischt? Muesste eigentlich, oder?

15.02.2014 03:50
Antworten
lilikem

Hallo Tupinamba Heute habe ich dein Rezept ausprobiert.Dieser Kuchen schmeckt herrlich, Ich werde ihn noch oefters backen. Danke schoen Lilikem

25.10.2013 00:06
Antworten