Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.12.2010
gespeichert: 14 (0)*
gedruckt: 304 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.05.2004
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Marone(n), bereits geschält
1 kleine Zwiebel(n)
70 g Knollensellerie
1 TL Puderzucker
4 EL Butter, kalt
3 TL Kirschwasser
800 ml Hühnerbrühe
200 g Sahne
 etwas Orangenschale, abgeriebene
  Muskat, frisch gerieben
1 EL Kümmel, ganz
1 EL Koriander, ganz
  Chilipulver
1 Scheibe/n Brot(e) (Roggen-)
1 TL Butter
  Bohnenkraut, getrocknet
  Salz
4 Scheibe/n Blutwurst, dünn geschnitten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel und Sellerie schälen und in feine Würfel schneiden. Puderzucker in einem Topf bei mittlerer Hitze hell karamellisieren. 1 EL Butter hinzufügen und die Kastanien darin andünsten. Zwiebel und Selleriewürfel zugeben und kurz mitdünsten. Mit 2 TL Kirschwasser ablöschen und mit Brühe aufgießen. Die Suppe ca 15 min. kochen lassen, bis die Kastanien weich sind.
Die Sahne hinzufügen und die Suppe mit Salz, Chilipulver, Muskatnuss und Orangenschale würzen. Die restliche Butter dazugeben und die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Suppe mit Kirschwasser verfeinern und mit Salz und Chili abschmecken.

Für die Einlage das Roggenbrot in kleine Würfel schneiden. Kümmel und Koriander in eine Gewürzmühle füllen. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin knusprig braten. Mit den Gewürzen aus der Mühle, dem Bohnenkraut und Salz würzen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Blutwurst in Streifen schneiden. Die Suppe nochmals mit dem Stabmixer azfschäumen, auf vorgewärmte Teller verteilen, und mit der Blutwurst und den Brotwürfeln bestreuen. Mit abgeriebener Orangenschale garnieren.