Backen
Kuchen
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quark - Eierlikör - Muskatnuss Kuchen

glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.12.2010



Zutaten

für
4 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
130 g Zucker
4 Eigelb
4 EL Wasser
1 Prise(n) Salz
130 g Zucker
1 Tasse Eierlikör, 420 g
500 g Magerquark
140 g Grieß, (Buchweizengrieß)
50 g Grieß, (Naturreisgrieß)
¾ Muskat, frisch reiben
1 TL Backpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
4 Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig und dann mit 130 g Zucker steif schlagen lassen, beiseite stellen.
4 Eigelb mit 4 El Wasser, einer Prise Salz und 130 g Zucker, cremig, fast weiß schlagen lassen, und Magerquark und Eierlikör dazu geben und gut verrühren lassen, Buchweizenkörner mit Naturreis sowie Reste von Muskatnüssen die man nicht mehr mit den Finger reiben kann, grob mitmahlen und zu der Ei-Quarkmischung geben, dies ca. 2-4 min auf Mittelstufe verrühren lassen.
Nun noch das steife Eiweiß mit einem Holzlöffel, kein Metall, in den Kuchenteig einmischen, in eine 26 cm mit Backpapier ausgelegte Ringform gießen, glatt schütteln, in den kalten Backofen und bei 150°C Heißluft 70 min backen.

Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mikomi

Hey Hans, vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich werde auf jeden Fall berichten, wenn ich zum Testen gekommen bin. Ich werd dann erstmal nur die halbe Menge machen, damit ich im Zweifelsfall nicht zu viel Dessert am Ende hab ;-) Liebe Grüße, Mikomi

19.10.2011 00:15
Antworten
Hans60

Hallo Mikomi Sollte an für sich auch gehen, aber ich kann Dir da keine Garantie geben, wenn es nicht fest wird oder zu fest, hast Du noch einen wohlschmecken-den Dessert. Mit freundlichen Grüßen Hans

18.10.2011 15:25
Antworten
Mikomi

Sooooo, erster! Naja ok..ich hab ihn nicht gebacken..würde aber gern :) Ich kanns ja nicht fassen, dass den Kuchen anscheinend immer noch niemand ausprobiert hat und langsam bin ich wirklich neugierig ^^ Allerdings wüsst ich gern, ob ich vielleicht auch normalen Grieß verwenden kann, da ich nicht extra welchen Kaufen möchte :) Liebe Grüße, Mikomi

18.10.2011 12:11
Antworten