Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.12.2010
gespeichert: 96 (0)*
gedruckt: 556 (1)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.07.2006
20.348 Beiträge (ø4,38/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Mascarpone
  Meersalz
  Zucker
  Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
175 g Käse, Roquefort-
25 g Butter, weich
60 g Pinienkerne

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weich werden.
Eine Terrinenform gut mit Alufolie auskleiden. Darauf achten, dass die Folie nicht reißt und sie in allen Ecken gut anliegt. Hilfreich ist es, wenn man die Form nass macht.

Den Mascarpone mit Meersalz, Zucker und schwarzem Pfeffer abschmecken. Er sollte nicht zu salzig sein, als Kontrast zu dem Roquefort.

Roquefort und Butter mit einer Gabel zerdrücken und gut vermengen.

Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne goldgelb rösten. Dann in mittelgroße Stücke hacken (also nicht staubfein und nicht grob).

Beide Massen und die gehackten Pinienkerne teilen. Eine Tasse mit eiskaltem Wasser und einen Teelöffel vorbereiten.

Zuerst die erste Hälfte der Roquefortmasse in die Form einfüllen. Mit dem feuchten Teelöffel (immer wieder nass machen!) verteilen und gut glatt streichen. Dann die Hälfte der gehackten Pinienkerne gut darauf verteilen und etwas andrücken. Nun die Hälfte der Mascarponemasse darauf geben und ebenfalls mit dem nassen Löffel glatt streichen.

Danach folgt erneut die Roquefortmasse, die Pinienkerne und als letzte Schicht die Mascarponecreme. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag vorsichtig stürzen, die Alufolie abziehen und in kleine Stücke schneiden. Man sollte das Messer regelmäßig in ein Glas mit heißem Wasser tauchen.

Gut dazu schmeckt frisches Obst, Chutneys, pikante Marmeladen oder Nüsse.