Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Mohn - Husarenkrapferl


Rezept speichern  Speichern

Weihnachtsgebäck, schnell und einfach gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (97 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 01.12.2010



Zutaten

für
200 g Mehl
150 g Butter
100 g Mohn, gemahlen
80 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
etwas Gelee, Ribiselgelee (Johannisbeergelee)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mehl, Butter, Mohn, Puderzucker, Vanillezucker und Ei rasch zu einem Teig verkneten und ca. 1 Stunde kühl rasten lassen.

Danach aus dem Teig kleine Kugerl formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Mit einem Kochlöffelstiel eine kleine Vertiefung eindrücken.
Anschließend im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen.
Das Ribiselgelee leicht erwärmen und in die Vertiefungen der noch heißen Husarenkrapfen geben.
Gut abkühlen lassen.

Ergibt ca. 70 Stück.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spargel63

Sehr gut. Im Supermarkt gab es sogar gemahlenen Mohn. Anfangs hab ich die Krapfen zu groß geformt, aber dann wären es viel zu wenige geworden. Hab dann so portioniert, dass die Kügelchen etwa 8-9g wiegen. Sind klasse geworden, nach ein paar Tagen gut durchgezogen, weder trocken noch zu feucht.

12.12.2020 21:57
Antworten
Petra-Mohr

Sehr lecker im Geschmack. Nur sind sie mir etwas zerlaufen,optisch nicht gerade der Renner.

28.11.2020 15:22
Antworten
Knickes

Gestern gebacken, sind wirklich lecker. Bei mir sind etwas mehr als 50 Stück rausgekommen und ich habe Johannisbeergelee dazugenommen. Optisch wirklich mal was anderes. Vielen Dank fürs Teilen des Rezepts!

07.11.2020 06:14
Antworten
Potrick

super lecker :), endlich Mal was anderes fürs Auge. nur meine schwangere Frau mag im Moment kein Mohn. Super lecker.

21.12.2019 23:23
Antworten
Maruin

vielen Dank für das Rezept. Ich muss nach backen, da die erste Ration ratz-fatz weg war. 5 Sterne!!!

06.12.2019 14:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr sehr lecker, vielen Dank für das Rezept. Meiner Familie schmeckt's!

16.12.2010 08:22
Antworten
gabipan

Hallo Rocky, da ich ja Mohn sehr gern mag, mußte ich diese Husarenkrapferl einfach ausprobieren und hab es nicht bereut - waren schon gleich nach dem Backen überaus lecker! Sie sind auch noch so schnell und einfach gemacht - wird es wohl noch öfter geben müssen;-)) Fotos folgen. LG Gabi

14.12.2010 18:58
Antworten
Rocky73

Hallo Gabi! Schön zu hören, dass euch die Husarenkrapferl geschmeckt haben. Vielen Dank, dass du das Rezept probiert hast und Danke für die tolle Bewertung. Freue mich schon auf deine Fotos! Liebe Grüße von Rocky73

16.12.2010 09:25
Antworten
angela1963

Bislang habe ich Husarenkrapfen immer mit Haselnüssen gemacht - aber als ich Mohn las, musste ich diese Variante sofort probieren. Auch direkt nach dem Backen sind sie schon sehr gut. Ich denke, wenn sie mit dem Gelee noch 2 Tage durchgezogen sind, können sie nur noch besser werden - also himmlisch! Ich habe also einen neuen Favoriten auf dem Plätzchentellen, und meine Männer waren auch angetan davon. Mit Müh und Not habe ich noch einige verteidigen können für den Adventskaffee am Sonntag. Danke! LG, Angela

03.12.2010 22:28
Antworten
Rocky73

Hallo Angela! Vielen Dank für deine nette Rückmeldung und der super Bewertung. Es freut mich, dass euch diese Variante der Husarenkrapfen geschmeckt hat. Liebe Grüße von Rocky73

04.12.2010 17:50
Antworten