Vegetarisch
Schnell
einfach
Frühstück
Braten
Snack
Basisrezepte
Eier
Resteverwertung
Camping
Studentenküche
Lactose
Paleo
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Spiegeleier auf meine Art

Grundrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.72
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

1 Min. simpel 30.11.2010 215 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er) (Hühnereier) oder 8 Wachteleier
2 Prisen Salz
10 g Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
215
Eiweiß
15,44 g
Fett
16,28 g
Kohlenhydr.
2,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Minute Gesamtzeit ca. 1 Minute
Die Eier einzeln aufschlagen und auf einen Teller gleiten lassen. So kann man durch Riechen und Betrachten des Rohzustandes die Frische des Produkts feststellen.

Eine beschichtete Pfanne mit mittlerer Temperatur erhitzen, erst dann die Hälfte der Butter schmelzen. Eine Prise Salz an 2 Stellen über die geschmolzene Butter streuen und 2 Eier, genau auf dieser Prise Salz, hineingleiten lassen. Bei nicht zu hoher Temperatur soweit garen, dass einerseits die Rückseite nicht braun wird und das Eiweiß stockt, das Eigelb aber innen flüssig und wachsweich bleibt. Für die nächsten 2 Eier genauso verfahren oder gleich 2 Pfannen benutzen.

Nimmt man Wachteleier, wird für 4 Stück eine 28er Pfanne ausreichen, die Garzeit aber etwas kürzer ausfallen.
Man könnte auch, noch weniger Hitze vorausgesetzt, die Eier mit Deckel garen, muss dann aber sehr genau aufpassen, dass das Eigelb nicht stockt. So bekommt man einen Schleier über dem Eigelb. Da das Salz unter dem Ei ist, erhält man so ein gewürztes, aber dennoch naturbelassenes Produkt ohne optischen Makel.

Wie man Spiegeleier serviert, bleibt jedem selbst überlassen. Ob auf Toast, mit Speck oder Schinken, zu Spinat oder Bratkartoffeln - selbst mit dünnen Trüffelscheiben sind unzählige Dinge möglich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, ich mich nur bedanke für das schöne Rezept. Wir bekamen gestern 30 Eier von unserem Sohn der hat so viel Hühner. Jetzt sind 4 Eier weg. LG Omaskröte

14.02.2020 17:09
Antworten
SessM

Hallo Mathias, gute Idee mit der Reihenfolge und daher ein schönes Rezept. Von mir dafür verdient die volle Punktzahl und ein Foto folgt dann auch noch. Lieben Gruß SessM

03.02.2020 18:02
Antworten
gaguro15

Guter Tipp, erst das Salz in die Butter zu geben und dann das Ei hinzufügen. Mag es persönlich nicht, wennSalz auf dem Eigelb ist. Bei geringer Hitze gegart wird das Ei definitiv auch von unten nicht braun. Und nun kann jeder nach Geschmack würzen.

03.01.2020 18:25
Antworten
garten-gerd

Hallo, Mathias ! Heute gab´s bei mir Spiegeleier auf deine Art zu einem Spargelragout. Hab´ sie auch diesmal mit Wachteleiern genauso zubereitet wie schon zu deinen Bratkartoffeln. Was soll ich noch sagen : auch jetzt geschmacklich genauso gut. Allerdings hat´s diesmal für die Optik nicht ganz so gut geklappt. Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

13.05.2019 19:46
Antworten
KochVeri

Hallo, tja simple aber dennoch genial. Mit dem Salz gleich in die zerlassene Butter rein finde ich super. Manche nehmen ja Öl oder Magarine zum braten, aber ich finde das perfekte Ei sollte in Butter gebraten, unten noch weiß und wie ich jetzt erfahren durfte auch mit Salz von unten. Ich werde meine Spiegeleier ab jetzt nur noch so machen. LG KochVeri

05.02.2019 21:21
Antworten
Derya0103

Hallo, ich mag meine Spiegeleier am liebsten mit Salz, Pfeffer und frischer Petersilie:) Foto folgt. LG

20.01.2013 10:54
Antworten
XxSahnetortexX

Wollte mal den Größenvergleich zeigen zwischen 2 normalen Hühnereiern und 2 von unseren Zwergenhühnereiern. Der Dotter ist gleichgroß.

16.05.2012 14:04
Antworten
floweroma4

Kann ich mir vorstellen. Mein Kommentar beginnt ja auch mit "Ich lasse..." und nicht , so muß es sein. In den Foren bei CK schildern doch so viele User eigene Abwandlungen und Tips , warum nicht auch ich. LG floweroma

24.09.2011 09:21
Antworten
floweroma4

Ich lasse durchwachsenen oder fetten Speck aus, stäube etwas Mehl auf dieses Fett und schlage die Eier darauf. So kann man die Eier schön der Pfanne entnehmen, sie kleben nicht an und bekommen einen schönen knusprigen Boden. LG floweroma

01.12.2010 06:41
Antworten
Mathias56

in der Gastro ist ein knuspriger Boden bei Spiegeleiern ein Makel. Ich tippe, ein Lehrling würde durch die Prüfung fallen. Kommentar von Nelson Müller: Spiegeleier müssen einen weißen Boden haben. Mathias P.S.: wie Du das privat machst, ist natürlich Deine Sache.

23.09.2011 14:14
Antworten