Bewertung
(6) Ø4,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.11.2010
gespeichert: 192 (0)*
gedruckt: 1.328 (12)*
verschickt: 15 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.960 Beiträge (ø0,31/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Jakobsmuschel(n)
 einige Blätter vom Salat, schöne, wenn möglich bunte
4 Scheibe/n Brioche
4 Scheibe/n Schinken, Serrano-
2 EL Butter
1 EL Öl
Wachtelei(er), ersatzweise sehr kleine Hühnereier
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den einzelnen Briochescheiben jeweils einen Kreis von 6cm Durchschnittsgröße ausstechen. Die Schinkenscheiben halbieren und in einer trockenen Pfanne ohne Öl kross anbraten. Schinken herausnehmen, warm stellen (dazu den Ofen auf 70° vorheizen) und in der gleichen Pfanne 1 EL Butter erhitzen. Darin die Briochekreise beidseitig goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und ebenfalls im Ofen warm stellen.
Öl und restliche Butter in der Pfanne erhitzen. Die Jakobsmuscheln darin 1,5 Min. pro Seite braten und dann ebenfalls warm stellen. Im verbliebenen Fett nun noch schnell die Wachteleier zu Spiegeleiern braten, salzen. Wachteleier dazu vorsichtig mit einem Messer anritzen und dann aufbrechen.

Zum Servieren wird nun ein Türmchen gebaut. Dazu erst die Briochescheibe auf einen Teller setzen. Darauf wird dann kreuzweise der Schinken gelegt, mit einem oder zwei Salatblättern abgedeckt. Den Abschluss bildet die Jakobsmuschel gekrönt mit einem Wachtelei. Bekommt man keine Wachteleier, kann man auch kleine Hühnereier braten und dann mit einem Ausstecher auf die richtige Größe bringen.
Sieht gut aus und schmeckt auch toll.