einfach
gebunden
gekocht
Lactose
Schnell
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schnelle Lauchsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.02.2004 583 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
4 EL Öl
2 Stange/n Lauch
250 g Kartoffel(n)
500 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Thymian
Muskat
150 g Crème fraîche
2 Ei(er), davon das Eigelb

Nährwerte pro Portion

kcal
583
Eiweiß
15,83 g
Fett
44,25 g
Kohlenhydr.
30,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebel andünsten, Lauch in dünnen Streifen zu den Zwiebeln geben. Kartoffeln würfeln und mit dem Gemüse dünsten. Mit Brühe auffüllen und zum Kochen bringen. Würzen und 20 - 25 Minuten köcheln lassen.

Suppe pürieren und durch ein Sieb passieren. Creme fraiche und Eigelb verrühren und in die Suppe. Mit den Gewürzen noch mal kräftig abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

raupenimmersatt74

Hab die Suppe (fast) nach Rezept gekocht. Habe statt Schmand und Ei einen Schuss Sahne am Schluss dazugegeben. Habe die Suppe nach ca. 25 Min. mit dem Pürierstab püriert. Ging wirklich recht schnell - habe so eine Gemüsereibe auf der ich den Lauch schnell in Scheiben zerlegt habe. LG Raupenimmersatt :)

08.04.2014 13:48
Antworten
chris08

Moinmoin, dieses Süppchen gehört inzwischen zu meinem Standardrepertoire! Ist auch für Überraschungsbesuch schnell gemacht und mit Räucherlachs und dem berühmten Klecks Schmand ein echter Hingucker. Mit Croutons und ein paar Speckwürfelchen auch sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept! Chris

06.10.2012 17:59
Antworten
Joe_Cool

Die Suppe gehört seit einiger Zeit in mein Standardrepertoire. Sie gehört zu diesen tollen Gerichten, die ein Leitgewürz stark betonen: Thymian, und das ist genau was mir gut gefällt. PS: Seit ich bei meinem Pürierstab das Messerchen ein wenig geschärft habe gibt es keinerlei Fäden in der Suppe.

12.11.2011 00:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, die Suppe war sehr lecker! Hatte noch etwas Schinkenspeck drin, da der weg musste. Das hat sehr gut harmoniert. Danke für das schöne Rezept, Liebe Grüße, Anni

15.01.2011 17:40
Antworten
Heikimaus

In Streifen geschnittener gekochter Schinken passt super in diese Suppe. Gruß Heikimaus

09.01.2010 18:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

........ und dann zur Abrundung noch entweder Krabben oder Streifen von Räucherlachs vor dem Servieren dazu geben ... lecker:) Liebe Grüße, Ulli

04.01.2006 09:58
Antworten
bayernwolli

Hallo ! Sehr gut ! Anstatt Creme fraiche habe ich einen EL Schmand genommen . Tipp von mir , eine Hand voll dünne Lauchstreifen nicht mit kochen . Diese erst zum Schluß für max. 1 min nach dem pürieren dazu geben . Das gibt der Suppe noch den letzten Pfiff und Biß ! LG Wolli !

24.11.2005 06:59
Antworten
medineit

Hallo Katie, ja, ich finde die Suppe schmeckt feiner, wenn Creme fraiche und das Eigelb noch untergerührt werden. Aber natürlich kann man es auch weglassen, wenn man das Fett sparen möchte. Liebe Grüße Medineit

19.01.2005 11:08
Antworten
Katie

Ich denke mir, wenn ich die Suppe püriere, ist sie schon sämig. Aus welchem Grund gebe ich dann noch die Creme fraiche und das Eigelb dazu ?? Oder verfeinert es nur den Geschmack ?? Gruessle Katie

22.09.2004 09:06
Antworten
Korni57

Hört sich sehr lecker an!Hab mir das Rezept sofort gespeichert. Gibt es am Freitag Abend. LG,Korni

01.03.2004 16:01
Antworten