Käse - Hackbraten in Blätterteig


Rezept speichern  Speichern

ein Rezept aus der Allgäuer Bauernküche

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 27.11.2010 1307 kcal



Zutaten

für
750 g Hackfleisch
2 Ei(er)
1 Brötchen, altbacken, gewürfelt
1 Zwiebel(n), klein gewürfelt
etwas Salz und Pfeffer
etwas Muskat
1 Paprikaschote(n), grün, gewürfelt
1 Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
200 g Tilsiter oder Bergkäse, gewürfelt
1 Pck. Blätterteig
1 Ei(er) zum Bestreichen

Nährwerte pro Portion

kcal
1307
Eiweiß
61,49 g
Fett
97,51 g
Kohlenhydr.
43,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die ersten 6 Zutaten vermischen und gut durchkneten. Das Brötchen muss vorher nicht eingeweicht werden. Durch die Eier ist bereits genügend Flüssigkeit vorhanden, sodass der Teig eine relativ homogene Masse wird. Gewürfelte Paprika und gewürfelten Käse untermischen.

Das Ganze zu einem ovalen Laib formen und in den ausgewellten Blätterteig einwickeln. Evtl. aus etwas zurückbehaltenem Teig kleine Motive ausstechen. Den Teig mit Ei bestreichen, mit den Motiven verzieren und bei 200°C etwa 45 - 60 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Moleqular

Moin, super Rezept. Habs auf meine Bedürfnisse abgewandelt und keine Eier verwendet und stattdessen einfach Wasser für den Blätterteig genommen. Ansonsten habe ich noch etwas Knoblauch und Kräuter (Petersilie, Basilikum, Oregano und Thymian) mit eingearbeitet. Sehr dezent allerdings. Habe als Kerntemperatur 77°C genommen, die ich das nächste mal auch etwas heruntersetze, waren bei mir ca 80 min. Bei 500g Hack war das doch etwas zuviel. Kann das Rezept auf jedenfall weiter empfehlen und danke an den Ersteller/in

24.08.2020 17:51
Antworten
Kochlinee

Tolles Rezept. Den Hackbraten kann man mit Gorgonzola-Käse noch aufpeppen, oder einen schmackhaften Gorgonzola-Spinat dazu servieren (Raumspinat fertig garen und mit Gorgonzola vermengen).

20.12.2018 16:26
Antworten
tiborf

Hallo Ich suche schon länger nach einem Hackbraten mit Blätterteig drumherum. Will das Rezept unbedingt ausprobieren, mache mir nur Sorgen das der Blätterteig schneller dunkel wird als der Inhalt fertig ist... Bei anderen Gerichten mit Blätterteig dauerts gute 20 min und er Teig ist schon fertig. Ist es hilfreich den Hackbraten während der Hälfte herauszuholen und ihn dann erst zu ummanteln?

25.05.2018 11:06
Antworten
Kochmamsel45

Der Hackbraten kam bei meiner Familie super an. Den werde ich wieder machen. Danke für dieses tolle Rezept!

29.04.2018 14:38
Antworten
Tanjakr83

Eine sehr leckere Idee,hätte ich nicht gedacht. Es hat meiner Familie und Mir gut gechmeckt.

16.03.2018 08:06
Antworten
Stefanie_82

Super Rezept! Meiner Familie und mir hat es sehr gut geschmeckt. Ich denke das werden wir öfter machen, als Alternative zum normalen Hackbraten. Das Rezept ist sicher auch gut abwandelbar, mit Brokkoli statt Paprika, kann ich es mir auch super vorstellen. Die Backzeit musste ich auch verlängern auf 75 min. Sonst hat alles gepasst. Danke für das Rezept!

03.02.2014 10:43
Antworten
Jally

Sehr lecker, hat mir und meiner Familie gut geschmeckt. Da ich kein fan von grüner Paprika bin, habe ich statt dessen gelbe Paprika genommen. Allerdings hat bei mir eine stunde nicht gereicht, er war noch ein wenig roh innen.

24.01.2014 19:04
Antworten
ManiacMansen

Achtet darauf, dass die Flüssigkeit die beim Backen entsteht ablaufen kann. Bei mir ist der Boden sehr matschig geworden weil ich es einfach auf Backpapier gelegt habe und der ganze Bratensaft nicht ablaufen konnte. Ansonsten hat das Rezept super geschmeckt und es ist schnell und einfach zubereitet. Wer darauf steht sollte auch mal eine "Bacon Explosion" probieren.

17.01.2014 11:13
Antworten
ToSuMaBaTi

Danke für dieses leckere Rezept. Es gab ihn heute zum Abendbrot, einfach nur so Gemüse ist ja schon drin und Beilage drumrum. Sehr lecker :)

16.01.2014 20:15
Antworten
badegast1

Hallo, heute gab es bei uns den Hackbraten. Dazu Serviettenknödel und Rotkohl. Außerdem habe ich aus dem Extrakt noch eine Sauce gemacht. Vielen Dank für das Rezept. LG Badegast

02.12.2013 14:09
Antworten