Rinderbraten, ganz einfach


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (580 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.02.2004 384 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Rinderbraten
3 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 m.-große Zwiebel(n), gehackt
⅛ Liter Rotwein, trocken
¼ Liter Brühe
Salz und Pfeffer
Senf
2 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
384
Eiweiß
51,64 g
Fett
16,58 g
Kohlenhydr.
3,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Den Braten mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit Senf einschmieren.

Das Öl in einem Bratentopf erhitzen und den Braten von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend mit dem Rotwein ablöschen und reduzieren. Wenn der Wein fast reduziert ist, die Knoblauchzehen und die Zwiebeln dazugeben und mit anbraten. Wenn sie leicht braun sind, mit der Brühe aufgießen.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im geschlossenen Topf für 2 Stunden in den Backofen stellen. Zwischendurch immer wieder nachsehen und evtl. Wasser aufgießen.

Die Sauce am Schluss mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken und andicken.

Dazu passen Kartoffelklöße und Rotkohl.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bernhardundangelika

Habe dieses Rezept mit schlesischen Klöße und Kolrabigemüse serviert. Einfach zum genießen super Rezept klappt immer

04.05.2021 15:37
Antworten
Koch-Sonne1091970

Gestern gemacht und was soll ich sagen. Perfekt mega 😋 lecker und super einfach . Danke für das tolle Rezept. Von mir 5 Sterne 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟

22.03.2021 11:12
Antworten
Opa53

Für Laien wie mich ist dieses Rezept unschlagbar! Mit selbst angesetzter Brühe und Fleisch vom Biohof lässt sich das nicht toppen. Wir waren heute mal wieder (!) total begeistert. Und ein Tipp für alle, denen das Fleisch zu trocken oder zu rot ist: Schafft Euch ein Bratenthermometer an.

21.03.2021 21:55
Antworten
carlaorange

Genau so gemacht, trozdem trocken.

21.03.2021 19:16
Antworten
kiermeier_petra

Mein erster Rinderbraten ein voller Erfolg, vielen Dank!!! Ich hab noch Sellerie und Karotten hinzugefügt und mehr Soße gemacht. Das Fleisch vom Bekannten, also Bio. Mein Mann gibt 10 von 10 Punkten!

14.03.2021 22:42
Antworten
lillebrö

Der Braten war traumhaft, habe ihn allerdings bei 80 Grad für 5 Stunden im Backofen gelassen.Er war wunderbar weich und hatte dennoch eine herliche Senfkruste. Danke für den Tip. LG Lillebrö

21.04.2004 17:41
Antworten
Tigermieze

Hhhmmm, klingt sehr gut. So werde ich es beim nächsten Mal auch probieren. LG Tigermieze

09.03.2004 16:02
Antworten
sebastian.1985

super rezept !!! aber ein tipp. außer zwiebln und knoblauch , MÖHREN dazugeben ! + Sellerie. Schmeckt bestimmt noch ein bißchen besser.,.............. MFG B@sti

01.03.2004 23:25
Antworten
alexfiftyfour

Danke für den Tip mit den Möhren und Sellerie. Ich hab das noch zusätzlich um eine Prise Muskatnuss und 2TL Majoran ergänzt. Hab auch mehr Gemüse genommen. 2 mittelgroße Sellerie, 3 große Zwiebeln, 4 Stück chin. Knoblauch und 2 große Möhren. Dann hat man mehr Soße :-)

03.04.2010 17:43
Antworten
aidualc_missi

Super lecker!!! Für mich gehören auch an Rindfleischrezepte Sellerie und Möhren dazu. Ich habe Fleisch aus dem Bug genommen, es war butterzart.. Hier stimmen Aufwand und Ergebnis. Danke für das Rezept. LG an alle Gourmets.

02.02.2014 20:00
Antworten