Braten
Camping
Eier
einfach
Frühstück
Gemüse
Schnell
Studentenküche
Türkei
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Menemen

türkisches Pfannengericht für Frühstück oder Brunch

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 27.11.2010



Zutaten

für
2 EL Butter
2 Zwiebel(n)
4 Spitzpaprika
3 Tomate(n), aromatische
5 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Paprikapulver, rosenscharf oder
Chiliflocken (Pul Biber)
Petersilie, gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Tomaten einritzen und mit heißem Wasser übergießen. Die Butter in einer großen Pfanne erhitzen (mittlere Hitze), die Zwiebeln klein schneiden und in der Pfanne glasig anschwitzen. Die Paprikaschoten klein schneiden und in die Pfanne geben.

Die Tomaten häuten und in kleine Würfel schneiden. Sobald die Paprika etwas weich sind, die Tomaten in die Pfanne geben, mit Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver und Pul Biber abschmecken. So lange köcheln lassen, bis der Tomatensaft etwa um die Hälfte reduziert ist, es darf nicht zu flüssig sein, die Tomaten dürfen aber auch nicht zerkochen!

Die Eier wie bei Spiegelei obenauf schlagen. Nochmals die Eier oben etwas salzen und bei kleiner Hitze (ich schalte den Herd wegen der Restwärme aus) ca. 5 - 10 Minuten ziehen lassen. Vorsichtig umrühren (ich versuche dabei, die Eier ganz zu lassen, das muss aber nicht sein, es darf nur nicht unten anbrennen) und gleich warm servieren. Vorher Petersilie darauf streuen und kurz verrühren.

Dazu passen türkisches Fladenbrot und schwarzer Tee. Bisher hat das allen immer sehr geschmeckt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

23Anke03

Wirklich lecker und schnell zubereitet ☺️

03.04.2019 17:05
Antworten
downhillcat

Hallo! Ich hatte dieses leckere vegetarische Gericht heute zum Brunch. Allerdings habe ich das Paprikapulver komplett weggelassen und nur Chiliflocken benutzt, weil ich die am liebsten mag. Paprikapulver scharf ist aber bestimmt eine gute Alternative für Chiliflocken, wenn man diese gerade nicht zur Hand hat. Man muss eben nur darauf achten, dass das Gericht nicht zu trocken wird. Dazu die Eier hinzugeben und kurz verrühren. Die Hitze nach ca. 1 - 2 Min. (kommt immer drauf an...) etwas reduzieren und den Pfanneninhalt in eine Pfannenecke schieben. Hitze ganz herunterschalten und ggf. alles noch einmal vorsichtig in der Ecke wenden. Das mit der Pfannenecke habe ich mit von einer Türkin abgeguckt und kann das jedem nur empfehlen ;) Ich nutze übrigens ein Cerankochfeld und eine Pfanne, die auch die Wärme speichert. Lg, downhillcat

07.02.2018 19:51
Antworten
filizz

mein herd ist etwas älter und hat immer viel restwärme :) allen anderen würde ich empfehlen auf kleinster wärme das ganze paar minuten ziehen zu lassen, bis das eiweiss gestockt ist.

02.05.2013 22:53
Antworten
SilverShamrock

Ich habe das Rezept letztes Wochenende nachgekocht und es war (ohne Petersilie) wirklich eine der besten Frühstücks-Ei-Varianten, die ich je gegessen habe. Allerdings war bei mir das Ei mit der Restwärme nach ca. 8 Minuten noch nicht gar. Dann habe ich den Herd nochmals angeschalten, wobei dann tatsächlich alles ein bisschen angebrannt ist. War aber nicht schlimm, lag bestimmt nicht am Rezept und war sehr lecker. Das gibt es bestimmt noch oft. Dann gibt es auch ein Foto :-) Lg. Jules

16.03.2013 18:59
Antworten