Camping
Dünsten
Eintopf
Hauptspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bunter Campertopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 29.02.2004 540 kcal



Zutaten

für
600 g Hähnchenfilet(s)
2 EL Öl
400 g Schlagsahne
3 Paprikaschote(n), (z.B. rot, gelb, grün)
2 große Zwiebel(n)
250 g Champignons, kleine
¾ Liter Wasser
1 Beutel Suppe (Zwiebelsuppe)
62 g Schmelzkäse
Salz und Pfeffer, weißer
Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Fleisch waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. In 1-2 EL heißem Öl portionsweise kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Schüssel geben. Sahne darüber gießen und über Nacht im Kühlschrank marinieren.
Paprika putzen und waschen, Zwiebeln schälen, alles in Streifen schneiden. Pilze putzen (evtl. waschen) und halbieren. Pilze und Zwiebeln in 1EL heißem Öl portionsweise in einem großen Topf anbraten. Paprikastreifen kurz mit andünsten. Mit Pfeffer und wenig Salz würzen. Mit knapp 3/4 l Wasser ablöschen und aufkochen. Zwiebelsuppe einrühren und alles zugedeckt 10-15 Minuten köcheln.
Käse in Flöckchen in der Suppe schmelzen. Fleisch samt Sahne zufügen und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Edelsüß-Paprika abschmecken.
Dazu passt frisches Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nici1183

Bei uns gab es die Suppe gestern das erste Mal und wie fanden sie richtig lecker. Gerade fürs Campen ist sie dadurch geeignet, dass man alles mit einem Topf machen kann. nächstes mal lasse ich Fleisch weg und mache die doppelte Menge Paprika rein sowie noch eine Tüte Paprika-Sahne-Hähnchen dann ist sie sicher auch kräftiger. Aber sie war so schon sehr lecker nur für mich etwas zuviel Fleisch. Aber danke für das Rezept und die Inspiration.

22.09.2019 10:28
Antworten
Phininja

Hallo Ich möchte das Rezept jetzt am Wochenende im Camper kochen 😊 Nur eine Frage... muss es genau 62g Käse sein?

19.09.2019 20:56
Antworten
Nastja0504

Ich habe heute das Rezept mal ausprobiert... mit ein paar Änderungen... das Fleisch habe ich nicht über Nacht eingelegt sondern nur so lange bis das Rezept fertig gekocht war... anstatt Paprika und Pilzen ( mag ich beides nicht) habe ich Zucchini, Mais und Erbsen verwendet... es ist ein sehr leckeres Rezept bei dem ich ständig am naschen war 😊

24.06.2018 11:56
Antworten
Nastja0504

Nach den ganzen tollen Kommentaren würde ich gerne das Rezept auch mal ausprobieren... dazu habe ich jedoch eine Frage: Muss man denn unbedingt das Fleisch über Nacht marinieren ? Danke im voraus

18.06.2018 22:55
Antworten
susi1405

Ein sehr leckeres Rezept! Habe es exakt nach Rezept gekocht, hat super geschmeckt! Wird es definitiv öfters geben :-)

22.06.2016 14:06
Antworten
gichi

Danke fürs Rezept, hört sich wirklich superlecker an und geht schön schnell. Ich werde es mir für die nächste Party merken. Viele Grüße von Jutta

14.03.2004 11:11
Antworten
rosi-karo

Hallo alle zusammen Bezug auf Gertys Kommentar da ich schon seit Jahren relativ fettarm bis sehr fettarm koche, habe ich festgestellt, dass man die fette Sahne zum Teil sehr gut z.B. durch türkischen Joghurt 10% oder 3%, saure Sahne 10 % oder 18 %, Quark, mageren Frischkäse, auch die Kaffesahne 10 % ist sehr gut geeignet, oder ein Gemisch aus einigen dieser Varainten ersetzen kann (einfach mal probieren). Wenn die Bindung nicht ganz so gut wie bei Sahne sein sollte, ein wenig hellen Saucenbinder - keine Mehlschwitze - einrühren, außerdem trägt der Schmelzkäse (weil der auch genug Fett hat)gerade in diesem Rezept gut zur Bindung bei. es güßt Euch Sibylle

12.03.2004 22:41
Antworten
gerty

Das Rezept hört sich sehr gut an. Ich bin immer auf der Suche nach einem Rezept für eine Feier, das sich gut vorbereiten läßt. Kann man denn statt der Schlagsahne auch etwas " Kalorienärmeres" verwenden, wie saure Sahne. Wer hat dazu eine Idee? Gerty

11.03.2004 15:51
Antworten
bonnie0815

kann ich Manuela nur zustimmen. Muß unbedingt probiert werden. LG Bonnie0815

11.03.2004 13:02
Antworten
Hakennase

Hört sich lecker an und wird auf jeden Fall mal ausprobiert. Manuela

01.03.2004 14:55
Antworten