Caffè - Corretto - Mousse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kaffe - Mousse mit Grappa

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 25.11.2010



Zutaten

für
1 Eigelb
30 g Zucker
1 Blatt Gelatine, eingeweicht und abgetropft
½ dl Espresso, heißer, starker
1 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
1 dl Sahne, steif geschlagen
n. B. Grappa

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
In einer Schüssel das Eigelb mit dem Zucker rühren, bis die Masse hell ist. Abgetropfte Gelatine im heißen Kaffee auflösen und dann unter die Ei-Zucker-Masse rühren. Die Masse kühlstellen, bis sie am Rand leicht fest wird.

Aus dem Kühlschrank nehmen und glatt rühren. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und abwechselnd mit der steif geschlagenen Sahne unter die Masse ziehen.

Die fertige Masse in vier Espressotassen mit je etwa 1 dl Fassungsvermögen verteilen und diese zugedeckt 2 – 3 Stunden kühlstellen. Vor dem Servieren etwas Grappa darüber träufeln.

Wenn Kinder auch eine Tasse möchten, wird bei ihnen selbstverständlich kein Grappa darüber gegossen!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-irene-

Hallo lunetta, ich habe dieses Rezept vor Weihnachten ausprobiert weil ich es mit Walnussbrownies und marinieren Apfelsinenspalten als grand dessert für 19 Personen servieren will. Dazu muss es allerdings 200 km Autotransport überstehen. Es schmeckt leicht und hat doch einen vollen Kaffeegeschmack. Ich werde nur etwas mehr Gelatine benutzen, es war für den Transport zu empfindlich. Vielen Dank, frohe Festtage wünscht dir Irene

23.12.2017 22:29
Antworten
Maggie48

Hallo, dieses Dessert ist ein Geschmackserlebnis für Kaffeeliebhaber und inzwischen der Renner auf meinen Dessert Büffets. Ich habe selbstgekochten Kaffeesirup mit etwas Grappa vermischt und auf das Mousse gegeben. Perfekt! LG Maggie

21.04.2014 18:34
Antworten
Lunetta93

Liebe Marion Vielen Dank für das Ausprobieren und deine Rückmeldung - die Idee mit der Schokoträne klingt super (ich selbst habe sie bis jetzt erst in fruchtiger Kombination angewendet, doch Kaffee und Schokolade passt ja auch super zusammen). Liebe Grüsse Lunetta

19.03.2013 22:28
Antworten
Marion1610

Hallo, ich habe diese Creme im Rahmen eines italienischen Menüs als einen Desserteil gemacht und diese in Schokoladentropfen eingefüllt. 'Dafür bestückt man Schokoladentransferfolie mit flüssiger Schokolade... biege diese um und klebe diese zusammen. Am nächsten Tag den Boden ausgießen und am dritten Tag die Creme einfüllen. Folie von der Transferschokolade ziehen.. und fertig. LG Marion

18.03.2013 11:47
Antworten
wilana

Hallo, unkompliziert und sehr fein! Die Mousse wurde richtig fluffig! LG, Wilana

14.02.2012 21:27
Antworten
Lunetta93

Hallo Sandgroper Zuerst einmal einen herzlichen Dank fürs Ausprobieren, es freut mich sehr, dass dir die Mousse so gut geschmeckt hat! Das mit den 3 Sterne ist so zu erklären, dass CK jedem Rezept 2x2.5 "unsichtbare" Sterne vertelit, welche erst sichtbar eingerechnet werden, sobald jemand das Rezept bewertet (steht in den FAQ's). LG Lunetta

27.03.2011 06:02
Antworten
Sandgroper

Bin nochmal ich. Ich habe Deinem Rezept 4 Sterne gegeben. Ich weiss nicht warum nur 3 auftauchen??????? LG Sandgroper

27.03.2011 05:01
Antworten
Sandgroper

Danke Lunetta, dass Du mir dieses Rezept auf meinen Hilferuf hin geschickt hast. Der Mousse schmeckt ausgezeichnet. Unheimlich einfach und schnell zu machen. Ich hatte keinen Grappa zuhause. Hab'aber einfach ein bisschen gemahlenen Kaffee draufgestreut und mit einem Riegel KitKat mit dunkler Schokolade serviert. Ist sehr gut angekommen. Nochmal Danke Sandgroper

27.03.2011 05:00
Antworten