Tarte aux trois chocolats


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

eine Tarte mit drei verschiedenen Schokoladen - Füllungen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

80 Min. pfiffig 25.11.2010



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

125 g Mehl
35 g Zucker
1 Prise(n) Salz
75 g Butter, kalte, in Stücken
1 Eigelb
1 EL Wasser
Fett für die Form
n. B. Hülsenfrüchte, getrocknete zum Blindbacken

Für die Füllung:

1 dl saure Sahne
100 g Schokolade, zartbitter, zerbröckelt
1 dl Sahne
150 g Schokolade mit Mandeln, zerbröckelt
1 dl Sahne
120 g Schokolade, weiße, zerbröckelt
n. B. Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 7 Stunden 20 Minuten
Zuerst den Boden einer Springform (20 cm) mit Backpapier belegen und den Rand einfetten. Für den Mürbeteig Mehl, Zucker und Salz vermischen. Die Butterstücke hinzugeben und alles zu einer krümeligen Masse verreiben. Das Eigelb mit dem Wasser hinzugeben und schnell zu einem Teig zusammenfügen (nicht kneten!). Zugedeckt 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Aus etwa 2/3 des Teiges rund auf die Größe des Springformbodens auswallen, hineinlegen und den Boden mit einer Gabel dicht einstechen. Den Rest des Teiges zu einem Streifen (4 cm breit) auswallen und damit den Rand formen.

15 Minuten kühlstellen, dann den Mürbeteigboden mit Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchten beschweren. In der unteren Hälfte des auf 200°C vorgeheizten Ofens für etwa 15 Minuten blindbacken. Herausnehmen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und für 5 Minuten fertigbacken. Auf einem Gitter auskühlen lassen, dann den Formrand entfernen und den Mürbeteigboden zugedeckt kühl stellen.

Für die Füllungen die saure Sahne aufkochen, von der Platte ziehen, etwas abkühlen lassen. Darin die Zartbitterschokolade unter Rühren schmelzen. Die Masse zugedeckt in den Kühlschrank geben - bis sie ausgekühlt ist. Danach mit einem Schwingbesen luftig schlagen (es sollten sich Rührspuren abzeichnen) und dann auf dem Mürbeteigboden verteilen, kühlstellen.

Mit der Sahne und der Mandelschokolade sowie mit der restlichen Sahne und der weißen Schokolade ebenso verfahren. Die Massen sehr vorsichtig auf der unteren Schokoladenschicht verteilen!

Die fertige Tarte mindestens für 3 Stunden zugedeckt kühlstellen, vor dem Servieren nach Belieben mit Kakopulver bestäuben. Eventuell aus Pappe eine Schablone ausschneiden, um ein schönes Muster zu erhalten (z. B. Sterne).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

deziliter hätte ich jetzt gesagt :D o.o

14.07.2015 19:33
Antworten
felisasegador

vielleicht eine dumme frage aber für was steht dl ? :D

25.06.2015 20:02
Antworten
Tombstone5

Hallo Lunetta, hab auch diese leckere Tarte gemacht. Wirklich köstlich. Die weiße Schokoschicht ist bei mir erst nach einer Nacht im Kühlschrank etwas fester geworden. Werde beim nächsten Mal auch etwas mehr Schokolade in die Sahne geben, daß es etwas fester wird. Die dunkle Schokolade mit der sauren Sahne hingegen hatte die richtige Konsistenz. Hab mir auch schon überlegt, die Mandel- und weiße Schokolade mit der sauren Sahne zu machen. Auf jeden Fall ein super-leckeres Rezept. LG Tombstone

21.10.2011 08:43
Antworten
Schokobombe

Liebes Rezept, heute habe ich dich getestet und ich muss sagen: du bist lecker!! Sehr schokoladig, so wie ich es mag!! Über Nacht habe ich dich in den Kühlschrank gestellt. Die Schicht mit der weißen Schokolade ist dort nicht ganz fest geworden, was aber nicht so schlimm war. Beim nächsten Mal versuche ich mal eine andere Schokoladenmarke, oder ich probiere es mit etwas mehr Schokolade... Mal schauen ;-) Vielen Dank für dieses Rezept! Lg Schokobombe P.S. Ein Foto von dir lade ich gerne hoch!

05.01.2011 13:44
Antworten
Lunetta93

Hallo Aanda Dort wo "Sahne" geschrieben steht, wird süsse Sahne verwendet; und ja, jede Schicht muss zuerst vollständig gekühlt werden, sonst vermischen sich die verschiedenen Schichten untereinander. LG Lunetta

20.12.2010 18:18
Antworten
Aanda

Hallo, das klingt aber wirklich lecker und macht sicher etwas her. Ich habe eine Frage: Bei der Füllung steht ja einmal saure Sahne und dann zweimal Sahne. Soll man den da dann auch saure Sahne nehmen oder süße? Und muss jede Schokoladenschicht fest geworden sein bzw komplett abgekühlt sein, bevor die nächste drauf kommt? Herzliche Grüße, Aanda

20.12.2010 14:30
Antworten