Röhrendetscher


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 18 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 24.11.2010 397 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
300 g Mehl
1 Ei(er) (muss nicht unbedingt sein)
½ TL Salz
Butter
Zucker
etwas Zimt, wer mag

Nährwerte pro Portion

kcal
397
Eiweiß
11,25 g
Fett
7,27 g
Kohlenhydr.
69,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Pellkartoffeln kochen und pellen. In noch warmem Zustand durch eine Kartoffelpresse drücken und dann erkalten lassen, am besten über Nacht.

Am nächsten Tag die Kartoffelmasse mit Mehl, Ei und Salz gut verkneten, sodass ein fester Teig daraus entsteht, der nicht mehr an den Händen klebt. Kann sein, dass man noch etwas Mehl mehr dazugeben muss.

Den Teig in zwei Hälften teilen und jede für sich dünn ausrollen. Ist das geschehen, 10 - 15 cm große Quadrate daraus schneiden. Die Teigmenge reicht für ca. 18 Stück.

Die Detscher dann bei mittlerer Hitze, ohne Fett in einer gusseisernen oder beschichteten Pfanne langsam braten, bis die Fladen/Detscher Blasen werfen, dann wenden und fertig braten.

Die fertigen, noch heißen Detscher gut mit Butter bestreichen und mit reichlich Zucker bestreuen, dann aufrollen, so, wie man es auch bei Eierpfannkuchen kennt. In einer vorgewärmten Schüssel oder einem anderem Behälter übereinander stapeln, damit sie heiß bleiben.

Sie werden aus der Hand gegessen und mit Kaffee oder auch Malzkaffee serviert.
Ein wahres Gedicht, der Aufwand lohnt sich!

Nur zum sofortigen Verzehr geeignet, kalt werden sie zäh und schmecken dann nicht mehr!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Robbyw

Da kommen Kindheitserrinnerungen auf,genau so hat die Oma Elfriede gemacht! Danke für die Reise in die Vergangenheit

06.10.2018 11:04
Antworten
Sisann17

Super das das Rezept jetzt da ist! Ich kenne es auch von meiner Oma. Ein echtes Lieblingsrezept das wir uns als Kinder immer gewünscht haben. Wir durften dann die Detcher mit zerlaufener Butter und Zucker bestreichen. Und Oma ist mit dem Wenden am alten Herd gerade so hinterher gekommen. Natürlich gab es auch Kaffee oder Malzkaffee dazu. Und wir haben immer viel mehr gegessen als wir Hunger hatten. Gibt es gleich morgen. Vielen Dank!

24.09.2018 01:19
Antworten
dagi30

und sind ausserdem rund nicht eckig, aber die Form ist ja egal, wichtig ist das es schmeckt 😋😋

21.09.2018 23:59
Antworten
dagi30

in Bayern nennt man die Reiberdatschi und die werden entweder pikant (Jägersoße oder mit Schinken und Käse belegt) oder mit Apfelmus gegessen

21.09.2018 23:57
Antworten
Lambo01

Bei uns in Bayern werden Reiberdatschi aber aus rohen geriebenen Kartoffeln zubereitet und nicht aus gekochten. ;-)

22.09.2018 01:40
Antworten
pjotre911

Wow.... unser neuer Kaffee Liebling... schmeckt unerwartet super lecker👍👍👍👍👍👍 gibt es jetzt sehr oft😉 Dankeschön für dieses tolle und einfache Rezept

21.09.2018 07:37
Antworten
Bäckerin_Antje

Super Alternative zu "normalen" Plinsen / Pfannkuchen / Eierkuchen. Ich werde sie beim nächsten Mal aber eher rund ausrollen - finde ich zum auf die Hand verspeisen praktischer.

02.08.2018 11:09
Antworten
dori175

Ich hab Röhrendetscher das erste mal gegessen als ich bei meiner Schwiegermama zu besuch war und wir aufn Weihnachtsmarkt waren, ich fand es unheimlich lecker, sie hatte aber leider kein Rezept dazu und dann hab ichs glücklicherweise hier gefunden. Es wurde gleich auf die "gibts demnächst mal" Liste gesetzt und ich muss sagen es schmeckt genauso wie dort aufm Weihnachtsmarkt, meine Nachbarn waren auch total begeistert davon. Danke fürs Rezept!!!

09.10.2014 10:52
Antworten
sternchen1608

Bei uns gab es das früer auch immer bei der Oma. Ein sehr einfaches aber sehr leckeres Rezept. Da man es auch super in der Pfanne zubereiten kann, gibt es das jetzt bei uns öfters mal.

12.03.2012 11:34
Antworten
MissCheesecake

dieses Rezept hab ich schon lange gesucht! Meine Oma hatte es früher immer gemacht und wir haben es als Kinder geliebt! Allerdings haben wir die Detscher immer noch mit saurer Sahne ganz dünn bestrichen, dann Zucker und Zimt drauf gestreut und sie wie Pfannkuchen zusammen gedreht.

22.08.2011 12:41
Antworten