Südtiroler Gerstsuppe (Graupensuppe, Gerstensuppe)


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.02.2004 284 kcal



Zutaten

für
1 Scheibe/n Speck, Tiroler (hier roher Schinken) oder Bauchfleich geräuchert
1 Stange/n Staudensellerie
1 kleine Zwiebel(n)
200 g Graupen, grob oder fein
2 Liter Wasser
200 g Kasseler, oder Selchfleisch
1 Möhre(n)
1 Stange/n Lauch
1 Kartoffel(n)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
284
Eiweiß
18,11 g
Fett
3,98 g
Kohlenhydr.
43,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Speck oder das Bauchfleisch kleinwürfelig schneiden und in einem großen Topf anrösten. Die gewaschene Gerste (Ich nehme gerne die grobe Gerste, da die Suppe dann klarer wird als mit der feinen Gerte) und das Kassler oder Selchfleisch hinzugeben. Alles ca. 2 Stunden köcheln lassen.
20 Minuten vor Ende der Garzeit das kleingeschnittene Gemüse hinzugeben und köcheln lassen.
Je nach Geschmack Salz (Achtung südt. Speck ist oft alleine schon salzig genug), Paprika und Pfeffer hinzugeben.
Fleisch herausnehmen und in kleine Stücke schneiden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Stimmt genau, die Sämigkeit kommt von ganz alleine wenn man die Gerste nicht abwäscht. Lecker war die Suppe sowieso und wir mögen die nur sämig. LG Omaskröte

23.01.2017 18:47
Antworten
HubiFD

Wenn man die Gerste vorab nicht so sehr abwäscht, wird die Suppe sämiger Gruß

07.11.2012 15:36
Antworten
blue1304

wie krieg ich die so richtig gut sämig hin? lg blue

05.04.2012 11:07
Antworten
tigerente74

Liebe Chaotin45, in der Südtiroler Gerstensuppe sind KEINE großen roten Bohnen - schmeckt aber sicher auch gut! Und nochmals: in Südtirol muss die Suppe sämig sein, wenn sie klar ist, vergrault man/frau jeden Bauern!! Beharre ja nur darauf, weil das Rezept mit Südtiroler Gerstensuppe betitelt ist, ;-)) Nochmals liebe Grüße aus dem sonnigen Süden! tigerente74

29.10.2006 19:54
Antworten
kroegerherne

Um die Suppe noch klarer zu bekommen koche ich die Graupen seperat zwei mal mit frischem Wasser ab und gebe sie erst dann zu.

24.02.2006 11:42
Antworten
chaotin45

Hallo lieber Verfasser!!! Das Rezept klingt gut. Aber da fehlen eindeutig die grossen roten Bohnen!!! Die DÜRFEN einfach nicht fehlen. Probiers mal. Liebe Grüsse aus Vorarlberg Chaotin45

17.01.2006 19:05
Antworten
tigerente74

Hallo Purzelino, die Südtiroler Gerstsuppe sollte aber nicht klar sein, sondern schön sämig. Liebe Grüße aus Südtirol!

03.01.2006 20:32
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das Rezept habe ich schon lange gesucht. Schmeckt wie im Urlaub. LG Heidi

11.10.2004 09:37
Antworten
Purzelino

...wenn man die Gerste im Speckfett mitröstet bleibt die Suppe klarer. Habe ich von meiner Oma so übernommen.

09.10.2004 15:04
Antworten