Holler - Tonka - Trüffel


Rezept speichern  Speichern

köstliche Pralinen für ein herbstliches Dessert, schöne Verwendung für Holundersirup

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.11.2010



Zutaten

für
25 g Kuvertüre, bitter
75 g Kuvertüre, Vollmilch
100 g Sahne
50 ml Sirup, (Holunderbeerensirup)
½ Tonkabohne(n)
35 Hohlkörper, Vollmilch-Kuvertüre
50 g Kuvertüre, Vollmilch - zum Deckeln
125 g Kuvertüre, Vollmilch - zum Überziehen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Sahne aufkochen, die Kuvertüre klein hacken. Die Sahne auf die Kuvertüre geben und glatt rühren. Holundersirup und geriebene Tonkabohne zugeben, glatt rühren und kalt stellen.

Die Masse in eine Dosierflasche geben und die Hohlkörper füllen. Anschließend mit geschmolzener Vollmilchkuvertüre verschließen (deckeln). Nach dem Trocknen mit Vollmilchkuvertüre überziehen

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garfield84

Ich habe noch nie etwas mit Holunderblüten oder -beeren gemacht. Wie ist denn der geschmackliche Unterschied zwischen dem Blüten- und dem Beerensirup? Blütensirup müsste ich nicht extra kaufen, den bringt die Freundin, mit der ich das Rezept gerne ausprobieren möchte, mit. Oder geht dann der Geschmack zwischen der Tonkabohne und Schokolade unter? Danke!

04.12.2012 11:29
Antworten
Weihnachtspraline

Hallo , Respekt, Deine Pralinen sehen super genial glänzend aus und nicht angelaufen, wenn sie dann auch noch schön knacken beim reinbeißen.......hmmmm höchste Confiserie-Kunst. Meine sehen auch schön aus und schmecken wunderbar, von mir 4* LG Weihnachtspraline

06.12.2011 20:53
Antworten
Koch_chaotin

Hallo Bushcook, auf der Suche nach einer netten Kleinigkeit für mein Weihnachtsdessert bin ich über Deine Trüffel gestolpert. Klingt ja sehr lecker und Pralinen mit Hohlkörper habe ich noch nie gemacht - muß also mal ausprobiert werden. Meinst Du, das geht auch mit (dick eingekochtem) Birnensaft statt dem Holunderbeerensirup? Birne und Schoko sind nämlich Hauptbestandteile meines Desserts und leider habe ich dieses Jahr die Hollerbeerenernte verpaßt und nur noch -blütensirup. LG, Kochchaotin

22.10.2011 10:56
Antworten