Bienenstich - Minis


Rezept speichern  Speichern

leckere Creme im Blätterteig, ergibt 18 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.11.2010 4533 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig (6 Platten, TK)
50 g Margarine
100 g Zucker
100 g Mandelblättchen
1 EL Milch
2 Becher Sahne
1 Pck. Cremepulver (Paradiescreme Vanille)
Puderzucker zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
4533
Eiweiß
56,27 g
Fett
282,61 g
Kohlenhydr.
426,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Blätterteig leicht antauen lassen. Margarine, Zucker und Mandeln in einem Topf kurz einkochen lassen und mit Milch ablöschen.

Den Blätterteig dritteln und je etwa 1 EL von der Mandelmasse möglichst gleichmäßig darauf verstreichen. Den Blätterteig im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten bei 200°C (Umluft) goldgelb backen.

Erkalten lassen und waagrecht durchschneiden. Die Sahne mit dem Cremepulver steif schlagen und den Blätterteig damit füllen. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

st818

hallo kleineSylvia, mit Butter hab ich es noch nicht probiert- sollte aber auch gehen. Lasst es uns dann wissen :-)

25.09.2018 15:21
Antworten
kleineSylvia

Kann ich anstatt der Margarine auch Butter nehmen?

24.09.2018 14:17
Antworten
Lollo_Lecker

Sehr lecker! Ich hatte Blätterteigplatten aus dem "Real", diese gingen sehr schön gleichmäßig auf. Die Blätterteigplatten von "Hofgut" hingegen gingen sehr unregelmäßig und sehr stark auf, so dass die Mandelmasse aufs Backblech rutschte!

30.01.2017 10:52
Antworten
Nicolekochtgerne

superlecker....habe anstatt der puddingcreme nur sahnesteif und sahne vermischt und untergetan

16.05.2014 23:40
Antworten
giovannalourdes

Super lecker.... Danke für das Rezept. Meine ganze Familie war begeistert. :-))))))))

21.05.2012 19:39
Antworten
st818

Ja genau, die einzelnen Platten einfach in 3 gleich große Teile schneiden. Dann wünsch ich dir "Gutes Gelingen" :-) Sandra

23.11.2010 11:31
Antworten
mamdschi

Hallo, könntest du mir bitte sagen, wie das mit dem dritteln gemeint ist??? Teilst du jede der 6 Platten in 3 gleichgroße Stücke? Wäre nett, wenn du mir antworten würdest. Nette Grüße aus München

23.11.2010 07:18
Antworten