Hauptspeise
Nudeln
Europa
Vegetarisch
Deutschland
Käse
Mehlspeisen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Allgäuer Kässpätzle

so wie sie sein sollen

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.11.2010 1265 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er), Kl M
200 g Mehl
2 Prisen Salz
200 g Käse, Emmentaler 45 %, gerieben
1 Zwiebel(n), fein geschnitten
100 g Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
1265
Eiweiß
47,94 g
Fett
85,63 g
Kohlenhydr.
75,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eier in eine Schüssel geben. Mit Mehl und Salz einen Teig herstellen. Der Teig muss glatt sein. Am besten so lange schlagen, bis er Blasen wirft.
Die Zwiebel fein schneiden und in der Butter, bei nicht zu großer Hitze, goldgelb rösten.
Den Teig mit dem Spätzle-Hobel in kochendes Salzwasser hobeln. Wasser mit den Knöpfle kurz aufkochen lassen. Topf vom Feuer nehmen, mit einem Siebschöpfer einen Teil der Spatzen aus dem Wasser heben. Wasser ablaufen lassen und die Spatzen in eine vorbereitete Schüssel geben. Geriebenen Käse darüber streuen und wieder eine Schicht Spatzen. Den Vorgang so lange wiederholen, bis alles verbraucht ist. Mit zwei Löffel gut untereinander heben. Die goldgelben Zwiebeln, heiß, mit der Butter darüber geben. Bitte nur Butter verwenden!!!!

Dazu passt ein kühles bayerisches Bier.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Kürzlich gab es diese leckeren Allgäuer Kässpätzle. Ich habe lediglich mehr Röstzwiebeln gemacht und Allgäuer Emmentaler und Bergkäse genommen. LG DolceVita

03.08.2019 18:15
Antworten
Jojo140367

genauso und nicht anders würden Kässpäte gemacht. Entweder man nimmt 2 Eier Größe M auf 100 Gramm oder ein XL Ei auf 100ml und statt dem Mineralwasser nehme ich lieber ein Ei mehr denn dann werden die Spätzle richtig schön goldgelb. den Kerstin kann man variieren. Wir nehmen immer eine Mischung aus Emmentaler und Allgäuer Bergkäse. Romadur ist nicht jedermanns Sache.

28.10.2018 16:01
Antworten
aguila13

Hallo, hatte nur 3 Eier, aber auch damit hat´s prima geklappt. Spätzle sind so geworden, wie ich sie mir vorstelle und mein Spätzle- Hobel ist nun auch eingeweiht und für praktisch befunden. Ein geniales Essen, auch wenn man nicht an die Kalorien denken darf. Man gönnt sich aber ja sonst nix ;-) Lg Ines

12.09.2014 11:02
Antworten
ep1312

na ja.....im Allgäu wird auf so manchem Bauernhof und auch andere Häuser ein Backsteinkäse zu den Kässpatzen mit verwendet. Jedem wie's ihm am besten schmeckt. LG Peter

02.04.2011 15:54
Antworten
ron007

für echte kässpätzle müssen die zwiebeln richtig gebräunt sein. ein guter würziger bergkäse ist besser geeignet als emmentaler.

02.04.2011 10:28
Antworten
gescreamt

Hallo, echt lecker, schmeckt einfach super. LG Claudia

16.03.2011 06:56
Antworten
claudia75

Das Lieblingsessen meiner kleinen Tochter!!!

20.12.2010 20:12
Antworten
jawa2

Genau so sollen sie sein.

21.11.2010 17:42
Antworten