Vorspeise
Suppe
warm
gebunden
Festlich
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Topinambursuppe mit Trüffel und Quitten - Knusperröllchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 20.11.2010



Zutaten

für
800 g Topinambur
200 g Kartoffel(n)
50 g Butter
50 g Schalotte(n)
etwas Traubensaft, säuerlicher aus unreifen Trauben (Verjus, alternativ milder Essig oder Weißwein)
350 Sahne
1.750 ml Fond, (Geflügelfond/Gemüsefond halb & halb)
etwas Salz
etwas Pfeffer, weißen
40 g Trüffel, schwarze
1 Stange/n Lauch
30 g Butter
etwas Salz
etwas Pfeffer
15 g Trüffel, weißer
1 Paket Teig, (Yuffka)
50 g Butter
50 g Gelee, (Quittengelee)
100 g Pinienkerne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Suppe:
Topis und Kartoffeln waschen, schälen und grob würfeln.
Schalotten schälen und würfeln, in der Butter farblos anschwitzen. Mit dem Verjus ablöschen, diesen reduzieren lassen. Die Topis und die Kartoffeln zugeben und mit dem Fond aufgießen, weich köcheln.
Sahne zugeben, köcheln lassen, aufmixen und würzen.
Vor dem Servieren aufschäumen.

Trüffellauch:
Lauch waschen, das helle Grün nehmen und fein in Streifen schneiden, in etwas Butter andünsten.
Die schwarzen Trüffel ebenso fein in Streifen schneiden und zum Lauch geben - kurz anschwitzen.

Den weißen Trüffel drüber hobeln.

Quittenröllchen:
Den Yuffka ausbreiten (2 Lagen), mit flüssiger Butter bestreichen, das Quittengelle dünn auftreichen. Die grob gehackten Pinienkerne drüber streuen.
Teig zu einer etwa 1 cm dicken Rollen aufrollen, diese mit flüssiger Butter bestreichen.

Im Ofen ca. 25 Minuten bei 160°C knusprig backen. Danach in 20 Stücke teilen.

Zum Servieren die Suppe in tiefe Teller verteilen, etwas von dem Trüffellauch in die Mitte geben und ein Stück von den Quittenröllchen dazu geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bazingaaa

Auch ohne Trüffel und Quitten-Knusperröllchen sehr lecker! Es gab Baconsegel und andere Vorspeisen dazu. Ich würde es auf jedenfall wieder machen!

20.05.2012 19:41
Antworten
gwexhauskoch

die Röllchen beim Event waren auch dünner von mir geplant, als sie dann letztendlich waren, was aber kein Problem war. Meine Vorstellung sind bei diesem Gericht, etwa kleinfingerdicke Röllchen. gwex

23.02.2012 09:44
Antworten
heike50374

Obwohl, ich hab mir grad nocheinmal die Bilder vom Event angeschaut, das waren auch Rollen, nur dünner geschniten. :-)

11.01.2012 12:17
Antworten
heike50374

Hallo, diese Suppe war sehr lecker, leider konnte ich nur Trüffelöl verwenden :-( Aus den Röllchen wurden eher Rollen, das war aber gar nicht schlimm. Danke für die Anregung Heike

11.01.2012 12:16
Antworten
ptbenzi

Hallo Gwex! In der Originalfassung durfte ich die Suppe ja bereits bei unserem Kochevent probieren und jetzt habe ich an Weihnachten eine abgewandelte Form als Vorspeise serviert. Die Suppe habe ich wie im Rezept angegeben nachgekocht. Allerdings habe ich den Trüffel weggelassen und die Knusperröllchen statt mit Quitte mit etwas Creme Fraiche und kleingeschnittenem rohem Schinken eingerollt. Also insgesamt eine weniger edle Variante, aber nicht minder lecker! Aus der Hälfte der angegebenen Menge habe ich übrigens 7 Vorspeisenportionen rausbekommen. LG ptbenzi

26.12.2010 08:26
Antworten