Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.02.2004
gespeichert: 222 (0)*
gedruckt: 2.036 (3)*
verschickt: 36 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
5.192 Beiträge (ø0,83/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Teig, (Pâte Brisée Sucrée, bei meinen Rezepten)
1,2 kg Äpfel, fest und säuerlich (am besten Boskop oder Jonagold)
120 g Puderzucker
120 g Butter, zerlassene
1 TL Zimt
2 Pkt. Vanillezucker
100 ml Sahne
50 g Crème fraîche

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Äpfel schälen, entkernen, vierteln.
Den Boden einer ofenfesten Pfanne (24 cm) mit dem Puderzucker bestreuen. Äpfel kreisförmig und eng darauf verteilen. Butter gleichmäßig darüber gießen. Alles mit Zimt und 1 Päckchen Vanillezucker bestäuben. Erst jetzt die Pfanne auf eine heiße Herdplatte stellen, bis der Zucker zu karamellisieren beginnt.
In der Zwischenzeit den Teig kreisförmig ausrollen (3 mm dünn). Der Durchmesser soll etwas größer sein als der der Pfanne. Die Äpfel mit dem Teig bedecken, den Rand nach unten drücken und überschüssigen Teig abschneiden.
Nun den Kuchen im vorgeheizten Ofen (220°C) auf der Mittelschiene 20 Minuten backen. Der Teig muss goldbraun werden. Wenn er zu dunkel wird mit Alufolie abdecken.
Die Sahne halbfest schlagen und dem zweiten Päckchen Vanillezucker und der Creme fraiche verrühren. Das ergibt dann eine dickflüssige Sauce.
Die Tarte aus dem Ofen nehmen und auf eine Platte stürzen. Am besten lauwarm mit der Sauce servieren. Schmeckt aber auch kalt sehr gut.