Weihnachtlicher Nussguglhupf

Weihnachtlicher Nussguglhupf

Rezept speichern  Speichern

ein leckerer Adventskuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 18.11.2010



Zutaten

für
300 g Butter
300 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
6 Ei(er), (Größe L )
200 g Mehl
50 g Kakaopulver, (möglichst dunkel+gute Sorte)
2 TL Backpulver
2 EL Lebkuchengewürz
100 g Schokolade, geriebene 70%
100 g Walnüsse, gemahlene
100 ml Rum, milden
1 EL Semmelbrösel
200 g Kuvertüre, halbbitter
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren und die Eier nach und nach unterrühren. Nun das Mehl mit dem Backpulver, dem Kakaopulver und dem Lebkuchengewürz miteinander durchsieben und mit der geriebenen Schokolade und den Walnüssen gut vermischen. Nun das Ganze löffelweise im Wechsel mit dem Rum unter die Butter-Eimasse rühren.
Den Teig in eine gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Guglhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 150-180 Grad, je nach Ofentyp, ca. 50-60 Minuten backen.

Den Kuchen nach dem Backen in der Form etwas abkühlen lassen, danach stürzen und restlos auskühlen lassen.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und den Guglhupf damit überziehen.
Nach Belieben kann der Guglhupf mit geraspelter weißer Schokolade und halben Walnusskernen verziert werden. Der Kuchen schmeckt nach 1-2 Tagen durchziehen am besten und kann somit also auch am Vortag gebacken werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.