Quarkauflauf luftig und locker


Rezept speichern  Speichern

der weltbeste Quarkauflauf - geht schön auf!

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (297 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.11.2010 619 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er), getrennt
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
500 g Quark
100 g Mehl
50 g Weichweizengrieß
50 g Butter
100 ml Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
619
Eiweiß
27,88 g
Fett
24,05 g
Kohlenhydr.
71,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Eigelb und Zucker schaumig schlagen. Den Quark hinzufügen und verrühren. Mehl, Grieß und Vanillezucker hinzufügen und erneut verrühren. Das Eiweiß schaumig schlagen und locker unter den Teig heben. Die Milch in eine Auflaufform gießen und die Butter in kleinen Stücken darin verteilen. Den Teig darüber geben.

Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 40 - 45 Min. im heißen Backofen backen.

Tipps: Ich streue über den Teig, bevor ich ihn in den Backofen stelle, immer ein Päckchen Vanillezucker, das ergibt eine leckere Kruste. Außerdem können Früchte aller Art hinzugefügt werden oder Kompott dazu gegessen werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vestlandhest

Sehr leckere süße Hauptmahlzeit, gab es bei mir mit eingemachter Mango. Mache ich auf jeden Fall wieder - allerdings in einer größeren Auflaufform, die Masse geht mächtig auf und ich habe befürchtet, dass was überläuft. Aber Glück gehabt:-)! Danke fürs Teilen!

12.04.2021 19:34
Antworten
Flatwalk

Super fluffig und lecker und vor allem schnell gemacht. Gab es heute mit warmen Himbeeren zum Kaffee. Schmeckt tatsächlich frisch gebacken am Besten! Vielen Dank für das nette Rezept!

27.03.2021 18:26
Antworten
Gisi121

Zum Thema Joghurt (griechischer) statt Quark: da ich nun tatsächlich nicht mehr zum einkaufen fahren wollte, hab ich es einfach probiert. Allerdings mit "nur" 200g, weil Joghurt ja doch deutlich flüssiger ist, als Quark. Ergebnis: es wurde genauso fluffig und genauso lecker Damit hab ich mir meine Frage einfach selbst beantwortet :-)

24.03.2021 20:55
Antworten
Gisi121

Hallo zusammen. Möchte heute Abend (wieder mal) diesen Auflauf machen, hab aber keinen Quark zu Hause. Funktioniert das auch mit Naturjoghurt? Hat das schon jemand probiert?

24.03.2021 14:56
Antworten
Lydohu

Ich muss mich SwoBi anschließen. O-Ton: "Mama, mach den bitte öfter, der ist so lecker!! ;)

18.03.2021 14:04
Antworten
SwoBi

Da bin ich schon wieder! Der restliche Quarkauflauf war kalt ebenso lecker...!! Besser als jeder Käsekuchen! Vor lauter Begeisterung habe ich den Auflauf heute schon wieder gemacht. Diesmal mit Magerquark, letztesmal hatte ich nur 20%igen Quark zuhause. Heute schmeckt er nicht so gigantisch gut, nur O.K. Also ich kann nur empfehlen: Nehmt keinen Magerquark (steht ja auch nicht extra im Rezept), sondern gönnt euch 20%igen Quark. Ein Unterschied wie Tag und Nacht... Aber das Rezept ist spitze!!

09.05.2011 14:07
Antworten
SwoBi

Ich habe schon seehr viele verschiedene Rezepte ausprobiert... Endlich hab ich ihn gefunden: Der perfekte Quarkauflauf!! Ich hab statt 150 g Zucker 50 g + Streusüße genommen, den Butter einfach weggelassen und das Mehl durch Vanillpunddingpulver ersetzt (hab 2 Kilo zuviel auf den Rippen...). Außerdem hab ich fast eine Dose Pfirsiche dazu gegeben (bis auf die, die mein Sohn naschte...). Er sah genauso auf wie auf dem Bild, war schnell gemacht und traumhaft lecker. Leider so lecker, dass ich zuviel gegessen habe... Egal: Dieser Quarkauflauf ist jede Kalorie wert! Danke für das Rezept!!

05.05.2011 13:22
Antworten
lillimaus_nissi

100g Vanillepudding Pulver???? lg

29.04.2021 14:52
Antworten
ArianeB

Ganz tolles und schnelles Rezept! Sehr leckerer, luftiger und nicht zu süßer Quarkauflauf. Ich habe noch Kirschen mitbacken lassen und braunen Zucker darübergestreut. Das gibt eine tolle Kruste. Evtl. kann man auch noch Zitronenschale dazugeben. Ich werde den Auflauf auf jeden Fall öfter auf den Tisch bringen. Ein perfektes Sommergericht.

17.04.2011 12:38
Antworten
ribbelesupp

Hallo, heut mittag gabs diesen Auflauf. Habe mich genau ans Rezept gehalten, ausser dass ich statt Weichweizen, Hartweizengries verwendet habe. (Hatte nur den im Haus) Die Konsistenz des Auflaufs ist so wie er heisst: sehr luftig und locker, von der Süsse her, für uns genau richtig, wir haben Apfelkompott dazu gegessen, meine Kinder haben noch zusätzlich Zuckerzimt Mischung vor dem Essen drüber gestreut. Von uns gibts eindeutig volle Punktzahl, und.... ich werde es wieder tun.... Danke für dieses schnelle, einfache und doch so leckere Rezept Herliche Grüsse aus dem Schwabenland von Anne

18.02.2011 13:44
Antworten