Gefülltes Schweinefilet im Speckmantel

Gefülltes Schweinefilet im Speckmantel

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 27.02.2004 1291 kcal



Zutaten

für

Für die Füllung:

1 Zwiebel(n)
150 g Grieben (Grammeln)
1 Kartoffel(n)
2 EL Petersilie, gehackt
2 EL Meerrettich (Kren), frisch gerieben
1 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
600 g Schweinefilet(s)
Thymian, getrocknet
250 g Speck, in Scheiben geschnitten
1 kg Kartoffel(n), mehlige
80 g Schmalz (Grammelschmalz)
4 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
Schmalz (Grammelschmalz), zum Bestreichen
2 EL Olivenöl
180 ml Brühe (Würfelsuppe)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Grammelfüllung:
Die Zwiebel schälen, hacken und mit den Grammeln in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten. Rohe Kartoffel schälen, fein reiben, mit der Petersilie beifügen und etwa 2 Minuten mitrösten. Von der Hitze nehmen, Kren untermengen, mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.
Schweinsfilet mit einem scharfen Messer der Länge nach tief einschneiden. Von diesem Schnitt ausgehend, das Fleisch nach beiden Seiten hin zu einer Platte (doppellappig) aufschneiden. Filet beidseitig mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Grammelfüllung in der Mitte der Fleischplatte der Länge nach in einer Breite von etwa 5cm mit einem Esslöffel auf dem Fleisch auftragen. Füllung mit einem Esslöffel fest andrücken. Fleisch von beiden Seiten über die Grammelfüllung legen, sodass die Fleisch-Enden etwas überlappen. Speckscheiben auf einem Brett auflegen, gefülltes Schweinsfilet darauf legen und in den Speck einrollen. Mit Speckscheiben umwickeltes Filet eng in Frischhaltefolie wickeln und etwa 2 Stunden kalt stellen.
Erdäpfelwurst:
Rohe Kartoffeln schälen, grob raffeln und gut ausdrücken. Mit Grammelschmalz vermengen und mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen. Zwei Stück Backtrennpapier (à 50cm Länge) mit Grammelschmalz bestreichen. Die Erdäpfelmasse auf dem Backtrennpapier zu zwei etwa 6cm dicken Rollen formen; in das Papier einrollen und die Papierenden gut verschließen. Papier an der Oberfläche mehrmals einstechen, damit der Dampf entweichen kann. Erdäpfelwurst auf das Backblech legen und im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene bei 180°C etwa 50 Minuten garen.
Schweinsfilet aus der Folie nehmen. In einer Pfanne Öl erhitzen und das Filet darin rundum etwa 5 Minuten anbraten. Fett abgießen. Bratenrückstand mit Bouillon aufgießen, mit Thymian würzen und aufkochen. Filet einlegen und im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene bei 180°C etwa 20 Minuten braten. Filet aus dem Rohr nehmen und etwa 5 Minuten rasten lassen; in 2cm breite Scheiben schneiden. Erdäpfelwurst in etwa 3cm breite Scheiben schneiden und mit Fleisch und Thymiansaft anrichten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hi, Grieben ist das Produkt das bei Auslassen des Schmalzes sich am Boden , lecker angeröstet absetzt. Grammelschmalz ist hoffentlich kein Gammelschmalz grins, nein denke das ist das gesamte Schmalz mit Grieben. Erdapfelwurst = Kartoffelwurst oder Blutwurst? Hmm Gruß

02.06.2007 23:39
Antworten
nixanbrenn

Das Rezept tönt sehr lecker und ich liebe GEDICHTE! doch: Was ist bitte Grieben und Grammelschmalz? Bekommt man diese Zutaten auch in der Schweiz? Vielen Dank für die Nachhilife und liebe Grüsse Beatrice

28.03.2006 13:13
Antworten
lachende_koechin

Das Gericht liest sich wie ein Roman und ist ein GEDICHT! Vielen Dank Christine

05.05.2005 13:49
Antworten
sebastian.1985

einfach klasse............

29.02.2004 00:30
Antworten