Salzburger Nockerl


Rezept speichern  Speichern

ein Steirisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 16.11.2010 310 kcal



Zutaten

für
7 Eiweiß
150 g Zucker
1 TL Vanillezucker, oder etwas echte Vanille
3 Eigelb
etwas Zitronenschale, abgeriebene
50 g Mehl
Butter, für die Form
Mehl, für die Form
2 EL Puderzucker
etwas Marmelade (Preiselbeer-)
etwas Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eiklar sehr steif schlagen, nach und nach Zucker und Vanillezucker dazu mischen. Eidotter und Zitronenschale gut verrühren und vorsichtig unter den Eischnee mischen. Mehl vorsichtig unterheben. Ovale Auflaufform mit Butter ausfetten, etwas Marmelade und Milch hineingeben und verquirlen, den Eischnee in Nockerlform und 3 Nockerl hintereinander setzen. Im vorgeheiztem Rohr 10-12 min. goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und mit Staubzucker bestreuen. Sofort servieren.

Das Rohr beim Backen keinesfalls öffnen. Die Nockerln fallen sonst zusammen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, die Temperatur hat für meinen Ofen gepasst, habe die Nockerl nur ein paar Minuten länger im Ofen gelassen. Sehr lecker. Ciao Fiammi

17.05.2020 14:35
Antworten
inge2511

eudiciana - sättigen wohl nicht, aber salzburger nockerl sind eigentlich auch als nachtisch gedacht. lg, inge

11.05.2012 13:18
Antworten
eudiciana

und das sättigt also wirklich 4 personen??

22.04.2012 09:40
Antworten
gabipan

Hallo, vor ein paar Tagen habe ich auch dieses Rezept ausprobiert - wobei die Nockerl nach 15 Minuten bei 195° schon sehr gut aussahe. Leider habe ich sie dann noch 5 Minuten im abgeschalteten Rohr auf ihren "Einsatz" warten lassen müssen und in dieser Zeit sind sie dann wieder zusammengefallen. Geschmeckt haben sie uns aber trotzdem sehr gut, vielleicht ein klein wenig zu süß mit der Preiselbeermarmelade. LG Gabi

27.04.2011 15:36
Antworten
momos-anna

Schön ich freu mich schon auf die Fotos

06.04.2011 09:26
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, auch ich habe deine Nockerl probiert und sie sind sehr lecker gewesen. Ich habe gleich die Temperatur reduziert und hatte sie 10 Min. bei 180° Grad und nochmals fast 10 Min. bei 200° Grad im Ofen. So war der Teig schön gebacken, anders wäre es mir sicher auch wie meiner Vorgängerin gegangen. Ein schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Auch von mir sind Fotos unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

05.04.2011 02:00
Antworten
momos-anna

Hallo ManuGro! Schön das es wenigstens einigermaßen geklappt hat. Bei mir passt es eigentlich immer so. Bin aber auch in der Gastro tätig und bin eher die großen Geräte gewohnt. Schön dass es dir trotzdem gefallen hat. Lg. anna

04.04.2011 19:55
Antworten
ManuGro

Hallo, gestern gab es bei uns die Salzburger Nockerl. Sie waren sehr, sehr lecker, super fluffig und locker. Leider ist die Backzeit zu kurz angegeben und auch die Temperatur wohl zu hoch. Ich musste sie länger im Ofen lassen, weil sie innen nicht fertig waren und dann waren sie oben sehr dunkel. Die Temperatur würde ich beim nächsten Mal reduzieren und die Backzeit verlängern. Fotos sind schon unterwegs. LG ManuGro

03.04.2011 10:19
Antworten