Malakofftorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 14.11.2010



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

4 Ei(er)
125 g Zucker
125 g Mehl
4 EL Wasser
4 EL Öl
1 Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz

Für die Creme:

150 ml Milch
95 g Zucker
10 g Vanillezucker, (mit echter Vanille)
5 Blätter Gelatine
2 Eigelb (Dotter)
2 Eiweiß (Eiklar)
1 Prise(n) Salz
400 ml Sahne
20 ml Rum

Außerdem:

50 Löffelbiskuits (Biskotten, ca. 40-50 Stück)
n. B. Kuchenglasur (Schokolade)
n. B. Mandel(n), gehobelte
n. B. Milch, zum Tränken der Biskotten
n. B. Sahne, zum Verzieren der Torte
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Für den Teig die 4 Eier trennen. Dotter, Zucker und Wasser schaumig rühren. Das Öl mit einem Schneebesen unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen und ebenfalls unterheben. Den Teig in eine Springform einfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20-25 Min. backen, bis der Biskuitboden goldgelb ist.

Für die Creme Milch, 70 g Zucker, Vanillezucker und Dotter über einem Wasserbad schaumig rühren und so lange erhitzen, bis die Masse leicht bindet. Die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine in der warmen Masse auflösen. Rum ebenfalls unterrühren und die Masse kühlen, bis sie leicht zu gelieren beginnt. In der Zwischenzeit die Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen und dabei 25 g Zucker einrieseln lassen. Die Sahne ebenfalls steif schlagen.
Eischnee und Sahne gemeinsam unter die Creme heben.

Einen Tortenring um den ausgekühlten Biskuitboden legen. Etwas Creme auf den Boden streichen und mit in Milch (man kann auch gewässerten Rum verwenden) getränkten Biskotten belegen. Wieder mit Creme bestreichen und eine zweite Lage Biskotten einschichten. Den letzten Rest der Creme glatt auf der Torte verstreichen. Nun mindestens 4 Stunden bzw. am besten über Nacht kalt stellen.

7-8 Biskotten mit den Rändern in erwärmte Schokoladenglasur tunken und halbieren, die Mandelblättchen in einer Pfanne leicht rösten. Den Tortenring entfernen und die Torte mit geschlagener Sahne einstreichen. Mandeln an den Rand der Torte drücken und die Oberfläche mit Sahnetuffs und den getunkten Biskotten verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gaby_haeuslschmied

Super Rezept und ❤lichen Dank dafür, es wurde eine sehr leckere 😋Malakofftorte, diese werde ich wieder machen❣

22.10.2021 18:42
Antworten
almutwoggon

Welche Größe Springform muß man gebrauchen ?

14.10.2020 21:33
Antworten
gaby_haeuslschmied

Ich habe 26cm genommen, der Boden wurde ziemlich hoch und man deshalb auch eine 28 cm nehmen!

22.10.2021 18:44
Antworten
traurob

die Torte ist einfach nur lecker!!!!! Danke für das tolle Rezept!

01.04.2020 08:17
Antworten
jana-tipseria

Danke für das tolle Rezept. Hab die Torte schon 2x gemacht und kam beide Male richtig gut an. Ein Foto stelle ich auch mit hoch. LG Jana

25.01.2019 23:36
Antworten
charly-schnurle

Tollte Torte - kam bei allen super an. Vielen Dank für das Rezept. Ich habe die Bisquitstangerl mit Rum getränkkt! Traumhaft! Wird öfters gebacken. LG Charly-Schnurle

20.10.2014 19:46
Antworten
Rosy7

Sag es mit einem Wort: WAHNSINN Natürlich positiv gemeint!!!!

12.12.2012 23:00
Antworten
Angeyja

Tolles Rezept! Ich habs zwar nur mit Biskotten gemacht, weil ich auch noch eine Sachertorte backen musst, aber auch so war sie extrem gut! Ich hab sogar schon Bestellungen für die nächste Geburtstagsfeier :). Lg, Angy

01.12.2012 23:43
Antworten
Davenna116

Wunderbares Rezept! Vielen Dank

12.07.2012 08:51
Antworten
xXmagdalenaXx

Das Rezept ist wirklich total toll! Ich habe es zweimal gemacht, und beide Male ist alles perfekt gelungen. Ich habe noch ein bisschen Kaffee in die Creme gemischt und statt Gelatine Argatine verwendet, aber sonst alles genau übernommen. Lg, Lena

09.09.2011 20:32
Antworten