Europa
Frankreich
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Coq au Vin

Hähnchen in Rotwein

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.11.2010



Zutaten

für
1 Hähnchen oder Hähnchenteile (ca. 1,3 kg)
Salz und Pfeffer
250 g Speck, durchwachsen
350 g Champignons, frische
6 Schalotte(n) oder kleine rote Zwiebeln
2 Zehe/n Knoblauch
¾ Liter Rotwein, trocken
60 g Butter
1 Prise(n) Zucker
1 Lorbeerblatt
1 Bund Thymian, frischer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zu Beginn wird das Hähnchen zerteilt (2 Bollen, 2 Schenkel, 2 Flügel, 2 Brusthälften). Danach werden die Zwiebeln in Ringe, die Champignons in Viertel und der Speck in Würfel geschnitten und der Knoblauch gehackt.

Nun einen zum Braten geeigneten Topf (mind. 4 Liter) mit 20 g Butter erhitzen und zunächst den gewürfelten Speck darin auslassen. Wenn der Speck gut gebräunt ist, die Zwiebelringe hinzugeben und bei regelmäßigem Umrühren kurz mit anbraten (ca. 5 min.). Danach den Speck sowie die Zwiebelringe aus dem Topf nehmen und beiseitestellen.

Wiederum 20 g Butter in den Topf geben und nun die Champignons kurz (ca. 5 min.) anbraten. Diese danach ebenfalls aus dem Topf nehmen und beiseitestellen.

Nun werden die Hähnchenteile mit der restlichen Butter von allen Seiten braun angebraten. Kurz vor Schluss - damit er nicht anbrennt - den gehackten Knoblauch noch hinzugeben. Nach dem Anbraten die Hähnchenteile mit Rotwein (Qualität auswählen, die man nachher auch zum Essen genießen möchte.) ablöschen. Das Lorbeerblatt und den Thymianbund beifügen und bei schwacher Hitze, mit geschlossenem Deckel, 1 Stunde garen.

Dann die Hähnchenteile sowie den Bund Thymian aus der Sauce nehmen und diese stark einkochen. Danach kann sie, je nach Geschmack, noch angedickt werden.

Zum Schluss werden die angebratenen Zwiebeln, der Speck und die Champignons sowie die Hähnchenteile wieder in die Sauce gegeben und nochmals 5 min. miterhitzt. Jetzt kann noch je nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden. Bei Bedarf eine Prise Zucker hinzu geben.

Das Gericht kann so serviert werden. Dazu gereicht werden sollte der Rotwein, der auch zum kochen verwendet wurde.

Traditionell wird hierzu Baguette gegessen. Ich mag aber auch gerne Kartoffeln dazu, da sie die fantastische Soße gut aufnehmen. Das separate Anbraten in einem Topf lohnt sich sehr und dient der Geschmacksentwicklung des Gerichtes.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.