Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.11.2010
gespeichert: 30 (0)*
gedruckt: 928 (0)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.09.2010
22 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1500 g Tomate(n), vollreif, dürfen schon weich sein
250 ml Geflügelfond oder Gemüsefond
5 Blätter Basilikum
2 Stängel Liebstöckel
  Salz und Pfeffer, weißer
 evtl. Zucker
  Olivenöl, bestes
8 kleine Kirschtomate(n), gehäutet
 evtl. Sahne
 evtl. Butter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Tomaten waschen, halbieren, die Strünke rausschneiden und grob würfeln. In einer großen Schüssel mit etwas Salz und dem Geflügelfond (vegetarisch mit Gemüsefond) mischen. Mit dem Pürierstab grob pürieren, evtl. vorher mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Unbedingt nach dem Pürieren die ganzen Kräuter (nicht schneiden!) in die Tomatenmasse geben und umrühren.

Nun ein Sieb mit dem Mulltuch auslegen und die Tomatenmasse langsam in das Tuch geben. Die Enden des Tuches zusammenknoten und über einem Topf aufhängen. Nun läuft der klare Saft aus den Tomaten heraus.

Nach etwa einer Stunde kann man vorsichtig anfangen ein wenig zu drücken, damit mehr Saft rauskommt, aber nur vorsichtig. Ich binde das Tuch von oben her ab, dann entsteht eine Kugel, die man gut drücken kann. Bis der ganze Saft herausgetropft ist, dauert es je nach Häufigkeit des Drückens 5 - 12 Stunden.

Die Brühe muss nun nur noch mit Salz, weißem Pfeffer und evtl. Zucker abgeschmeckt werden. Serviert wird die Suppe im Rahmen eines Menus in Gläsern, in die zuvor die gehäuteten Kirschtomaten gelegt werden. Oben drauf kommen ein paar Tropfen bestes Olivenöl.

Als Cremesuppe wird der heißen Brühe ein Becher angewärmte Sahne und ein Stück ganz kalte Butter beigemischt und im Standmixer unmittelbar vor dem Servieren aufgemixt.