Aufstrich
Camping
Deutschland
einfach
Europa
gekocht
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Party
Resteverwertung
Snack
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bayrischer Erdäpfelkas

Kartoffelkäse - sollte man mal probieren

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 12.11.2010 570 kcal



Zutaten

für
12 m.-große Kartoffel(n), mehlig kochende
3 Becher saure Sahne
2 Becher süße Sahne
1 m.-große Zwiebel(n)
etwas Salz
1 TL, gehäuft Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Schnittlauch

Nährwerte pro Portion

kcal
570
Eiweiß
11,25 g
Fett
37,71 g
Kohlenhydr.
44,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Kartoffeln mit Schale weich kochen und auskühlen lassen. Am besten vormittags kochen und nachmittags den Erdäpfelkas machen.

Die erkalteten Kartoffeln schälen und durch eine nicht zu feine Reibe aufreiben, damit noch einzelne kleine Stückchen dabei sind. Keinesfalls die Kartoffelpresse verwenden.

Die fein geschnitten Zwiebeln dazugeben und mit saurer und süßer Sahne zu einer streichfähigen Masse verrühren. Wahrscheinlich wird etwas Sahne übrig bleiben. Sehr wenig Salz verwenden, lieber später nachsalzen.

Nun den fein geschnittenen Schnittlauch untermischen und am Schluss noch frisch gemahlenen Pfeffer drauf. Etwa 30 Min. durchziehen lassen, dann kann serviert werden.

Der Erdäpfelkas wird dick auf ein frisches Krustenbrot gestrichen (darunter keine Butter) und in vollen Zügen genossen. Radieschen passen sehr gut dazu. Das ist eine richtige gute bayrische Brotzeit. Ein Gläschen Weißbier schmeckt ebenfalls gut dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gabikocht1966

So kenn ich ihn aus meiner Kindheit. Reste habe als Kartoffelsuppe verwertet.

07.04.2019 16:28
Antworten
aveffer

Liebe Ute, recht herzlichen Dank für Deine 5 Sterne. Mit dem Salz muss man immer probieren und abwägen ob es reicht - ist so ne Sache. Es kann auch mal passieren, wenn man nicht die richtigen Kartoffeln hat z.B. Frühkartoffeln eignen sich gar nicht - wird nach dem durchziehen wie dünner wässriger Brei. Also auch mit der Süßen Sahne vorsichtig arbeiten, lieber noch etwas fester lassen und nach dem durchziehen - etwas süße Sahne noch dazugeben - mit der Zeit kriegt man den Trick raus. Aber wie gesagt, Frühkartoffeln eignen sich auf keinen Fall. Wenn du mal nen Schweinebraten machst, kann ich dir dazu meinen Radisalat empfehlen oder der Zwiebelsalat, schmecken beide gut. Ganz liebe Grüße EVA

31.12.2014 16:36
Antworten
Westi04

Gnadenlos gut!!! Unsere Gäste waren begeistert! Mal was anderes als immer Wurst, Käse oder Fisch! Danke für das tolle Rezept und ***** Liebe Grüße, Ute

31.12.2014 08:11
Antworten
aveffer

Hallo, Der Fehler wurde nun auch von der Redaktion "Salz" berichtigt. Rezept ist nun so ok.

17.11.2010 16:57
Antworten
aveffer

Sorry, Fehler im Rezept. Bitte kein Rauchsalz verwenden, sondern ganz stink normales Kochsalz. Sorry nochmal.

13.11.2010 18:55
Antworten