Camping
Fisch
Frucht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Saucen
Studentenküche
einfach
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Exotische Thunfisch - Soße zu Reis

schnelles Mittagessen

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 90 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.11.2010 657 kcal



Zutaten

für
1 Dose Thunfisch
1 Dose Ananas - Scheiben
2 m.-große Zwiebel(n)
200 ml Kokosmilch
50 ml Brühe
1 EL Öl (Erdnuss-, Sonnenblumen- oder Sesamöl)
½ EL Butter
1 EL Curry oder
Currypaste, rote
1 EL, gestr. Mehl
Salz und Pfeffer, weißer, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
657
Eiweiß
16,09 g
Fett
51,00 g
Kohlenhydr.
32,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Zwiebeln werden erst von oben nach unten halbiert, dann längs in dünne Spalten geschnitten und in Öl und Butter bei milder Hitze 5 Minuten angebraten. Dann wird der abgetropfte Thunfisch hinzugefügt und kurz mitgebraten.

Mit Curry und Mehl vermischen, kurz weitergaren. Die Brühe hinzufügen und mit der Kokosmilch auffüllen. Kurz durchköcheln lassen, die in Stückchen geschnittene Ananas (zwei Scheiben oder nach Geschmack) dazugeben und mit Salz, Pfeffer und einem guten Schuss Ananassaft abschmecken.

Dazu Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kucki232

Hat uns gut geschmeckt. 4 Sterne

05.10.2019 09:44
Antworten
Keukenprinsesje

Wow! Ich hätte nie gelaubt das Ananas und Thunfisch zusammen passen. Aber wow sehr, sehr lecker. Sogar unsere Tochter fand es lecker (und die ist ein wirklicher Problemesser). Danke für diese neue Idee.

03.04.2019 13:27
Antworten
StayHappy

Sehr lecker, habe ich nun öfters gemacht! Schmeckt sehr gut und ist schnell zu machen. Mein Freund mag keinen Fisch, da hab ich stattdessen Putenfilet klein geschnitten, dann hat es ihm auch geschmeckt :)

24.03.2019 14:41
Antworten
Hobby-Köchin2208

Habe es vor kurzem neu probiert und war positiv überrascht. Fand es sehr lecker 😊

13.01.2019 15:25
Antworten
tom1stein

Ich habe es gerade mit milder gelber Currycreme gemacht. Geschmacklich schon toll, obwohl es für mich auch etwas schärfer sein dürfte. Aber Zwiebeln, Thunfisch (ohne Öl) und (ungezuckerte) Ananas verschmelzen einfach genial. Vielleicht nehme ich beim nächsten mal noch eine Prise Paprikapulver oder ¼ Jalapeño dazu. Klasse und so einfach parallel zum Reis zu kochen!

11.01.2019 20:49
Antworten
Serafina89

Weil ich die Kombination Kokos-Ananas nicht vertrage, haben wir stattdessen Sahne genommen. Dadurch hat dem Rezept etwas gefehlt. Der Thunfischgeschmack kam leider überhaupt nicht raus. Selbst nachdem wir 3 Dosen drangetan haben. Sollte man vllt Thunfisch in Öl nehmen anstatt im eigenen Saft, oder ist das egal?

24.03.2013 17:25
Antworten
missy-d

Das ist genial, ich habe es eben gekocht. Es geht nicht nur super schnell, es schmeckt super super gut...........!!!!!!!!!!!!! Ich habe nur noch ein bischen Chili dazu gegeben, einmalig!!!!!!! Das wirds noch öfters geben..........

16.10.2012 15:44
Antworten
MissRoxy

Nach dem es diese "Sauce" bei uns schon einige Mal gegeben hat, muss ich doch noch meinen Kommentar los werden. Ich finde das Rezept echt lecker und es eignet sich nicht nur zu Reis, sondern auch zu Nudeln. LG MissRoxy

22.02.2012 14:25
Antworten
Tasmin93

Hat es heute bei uns zum Mittagessen gegeben und es schmecke super lecker!!

05.11.2011 15:42
Antworten
kresseigel

Danke, Tasmin93 , freut mich, dass es euch geschmeckt hat!

05.11.2011 23:14
Antworten