Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Soft - Chocolate - Fudge Cookies

saftig weiche Schokoladenplätzchen, ergibt ca. 25 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 49 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.11.2010 1956 kcal



Zutaten

für
125 g Schokolade, 46-prozentige
60 g Butter
35 g Kakaopulver
2 Ei(er), verquirlt
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
30 g Mehl
½ TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1956
Eiweiß
38,34 g
Fett
108,64 g
Kohlenhydr.
206,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schokolade hacken und mit der Butter in einen Topf geben. Bei geringer Hitze unter ständigem Rühren schmelzen.

Zucker, Vanillezucker und Eier zu einer cremigen Masse schlagen. Die Schokolade vom Herd nehmen, sobald sie geschmolzen ist. Wenn sie etwas abgekühlt ist, zu der Eimasse geben und alles verquirlen. Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen und unter die feuchten Zutaten rühren.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und pro Cookie einen gehäuften Teelöffel der Masse auf das Blech setzen, dabei Abstand lassen.

Bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 11-16 Minuten backen. Die Oberfläche sollte kuchenartig, das Innere jedoch noch saftig weich sein.
Dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Wer mag, kann noch gehackte Nüsse unter den Teig geben.

46-prozentige Schokolade ist etwas dunkler als die herkömmliche Vollmilchschokolade. Wer keine 46-prozentige Schokolade bekommt, kann auch eine hellere Vollmilchschokolade mit Zartbitterschokolade mischen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sabrina10021989

Hallöchen, gestern die Cookies ausprobiert. leider sind sie absolut nix geworden . komplett eingefallen . keine Ahnung was ich falsch gemacht habe . schade ....

18.11.2018 16:48
Antworten
Lovecooking99

Super lecker und wirklich saftig - zerbröckeln trotzdem nicht! Es war nicht gelogen, diese super leckeren und einfachen (auch für Anfänger geeigneten) Schokokekse gelingen wirklich immer! :P Probier's aus!

13.08.2018 14:48
Antworten
mk6875

Hallo, habe nur 70%ige Schokolade zuhause. Kann ich diese auch für das Rezept nehmen?

22.07.2018 11:52
Antworten
Lovecooking99

etwas späte Antwort, tut mir leid :) Du kannst die Schokolade ja einfach mit etwas Vollmilchschokolade mischen, damit die Kekse nicht zu bitter werden :) Ich habe einfach Milka-Zartbitterschokolade genommen. Mix es dir am besten nach deinem Geschmack zusammen! (Bedenke aber, dass die Kekse etwas Zucker enthalten, also am besten nicht allzu süß machen!) Viel Spaß

13.08.2018 14:51
Antworten
Leckermäulchen211

Die sind soooooo lecker und gelingen einfach immer wenn ich könnte würde ich auch mehr als 5 Sterne für diese tollen Cookies geben

19.03.2018 18:19
Antworten
leckermausi61

Hallo, uns haben sie sehr gut geschmeckt, wir lieben den schokoladigen geschmack, toll, L.G. Leckermausi.

08.03.2011 18:19
Antworten
RENAMARIA

Habe heute deine Cookies gebacken und sie sind sehr lecker. Allerdings war der Teig recht flüssig und daher sind sie recht groß geworden! ( habe mich genau an die Rezeptangaben gehalten!) LG Rena

28.02.2011 23:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, es freut mich, dass die Cookies dir so gut geschmeckt haben! Je länger die Zucker-Ei masse geschlagen wird, desto "stabiler" wird die ganze Masse. Das Zucker Ei-Gemisch sollte also dick und cremig sein, bevor die restlichen Zutaten zugegeben werden. Die Konsistenz, die der Teig vor dem Backen ungefähr haben sollte, sieht man auf dem 2. Foto. Dass die Plätzchen sich noch ausdehnen ist aber normal, darum Abstand halten ;-) Liebe Grüße, Anni

06.03.2011 18:14
Antworten
zivvv

Wow, wie lecker! Wir haben eine Hälfte ohne und eine Hälfte mit gehackten Wallnüssen gebacken. Was soll ich sagen, wir sind alle begeistert, allerdings meine Kleinen von denen ohne Nüssen und wir Erwachsenen von denen mit Nüssen (wobei die anderen auch sehr köstlich sind). An Schokolade haben wir 100g Zartbitter und 25g Alpenmilch genommen. Total schnell und einfach, gibt's bei uns auf alle Fälle ganz bald wieder! PS: Einen Kritikpunkt habe ich - es werden viel zu wenige ;-) das nächste Mal mache ich die doppelte Menge ;-)

23.02.2011 14:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Da die Cookies nach dem Backen im Inneren noch saftig und schokoladig sind, ist es ratsam, das Backpapier noch zusätzlich ein wenig einzufetten. Die Cookies sollten auf keinen Fall zu lange gebacken werden, damit sie noch schön weich innen sind. Die Backzeit kann je nach Ofen etwas variieren. Am besten nach 10 Minuten das erste mal nachsehen, ob sie vielleicht schon raus können.

14.11.2010 14:59
Antworten