Eintopf
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Nudeln
Pilze
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chinesischer Nudeltopf

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 09.11.2010



Zutaten

für
500 g Hühnerklein oder Hühnerflügel
1 ½ Liter Wasser
2 TL Salz
1 EL Mu-Err-Pilze, getrocknete
1 Tasse Wasser, lauwarmes
100 g Bandnudeln, schmale
Salzwasser
2 Stange/n Lauch
2 Möhre(n)
1 Dose Bambussprosse(n) (Bambusschößlinge, 170 g)
100 g Kochschinken, magerer
150 g Krabben (Tiefseekrabben) oder
50 g Krabbenfleisch
1 TL Glutamat
1 TL, gehäuft Gewürzmischung (Chinagewürz)
2 EL Öl
2 EL Sojasauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Hühnerteile waschen und in 1 1/2 Liter kaltem Wasser aufsetzen. Etwa 2 TL Salz darüberstreuen. Das Ganze zum Kochen bringen und dann bei schwacher Hitze 45 Minuten garen.

Die Pilze in einer Tasse mit lauwarmem Wasser einweichen. Das Gemüse waschen und putzen. Den Porree in sehr feine Ringe schneiden. Die Möhren erst in dünne Scheiben, dann in feine Stifte schneiden. Es geht auch mit einer Rohkostreibe.

Den Bambus abtropfen lassen und in feine Scheiben schneiden. Die Flüssigkeit zur Brühe gießen. Den Schinken in kleine Scheiben schneiden.

Die Krabben schälen, indem man sie hinter dem Kopf festhält und mit leichter Drehung die Schale zum Schwanz hin abzieht. Ich nehme immer schon fertig gepulte aus der Tiefkühltruhe.

Das vorbereitete Gemüse und die abgetropften Pilze mit Glutamat und Chinagewürz mischen, das Öl in einem Topf erhitzen, Gemüse und Pilze darin anschwitzen. Die Hühnerbrühe durch ein Sieb gießen und zufügen. Das Hühnerfleisch von den Knochen lösen und klein schneiden.

Die Nudeln nach Anweisung in Salzwasser garen, wenn alles auf einmal gegessen wird, ansonsten die Nudeln separat kochen. Sie quellen sonst in der Suppe auf und das sieht nicht schön aus. Ich mache das immer so. Nun die Schinkenstücke und die abgetropften Nudeln in die Suppe geben.

Alles erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Mit Sojasoße abschmecken. Zuletzt das Hühnerfleisch und das Krabbenfleisch in die Suppe geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.