Dips
Grillen
Saucen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronen - Orangen - Ingwer Marinade

köstlich und erfrischend für Geflügel vom Grill

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 09.11.2010



Zutaten

für
1 Tasse Zitronensaft
1 Tasse Orangensaft
2 EL Öl
2 TL, gehäuft Knoblauch
2 TL, gehäuft Hähnchengewürz, oder Salz und Pfeffer
1 TL, gehäuft Ingwerpulver
n. B. Knoblauch, oder Knoblauchgranulat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Alle Zutaten verrühren. Nach Belieben zwei Zehen Knoblauch gepresst oder 2 TL Knoblauchgranulat unterrühren.

Das Fleisch komplett mit der Marinade bedecken und mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

terrorkruemel45

Hab es ausprobiert mit frischen Zutaten uns es kam bei allen gut an....ein völlig neues Geschmackserlebnis! Dafür gab ich dir 5 *****

30.04.2015 09:34
Antworten
EnergyOfLight

Sooo hab ich das nicht geschrieben! Was ich für erwähnenswert hielt, der Admin aber wohl nicht ist, dass der Zitronensaft auch durch Konzentrat ersetzt werden kann. Genau so kann der O-Saft durch z.b. Orangade ersetzt werden. Dann aber halt immer wieder abschmecken. Man kann Knoblauch frisch gepresst oder auch Knoblauchgranulat verwenden (daher ist der letzte Satz bei den Zusatzen etwas unsinnig, steht ja auch in der Beschreibung). Also man kann durchaus etwas jonglieren bei diesem Rezept, je nachdem was man gerade zu Hause hat. lg EnergyOfLight

19.11.2010 01:50
Antworten